Polizei, Kriminalität

Rems-Murr-Kreis: Hochwertiges Auto bei Einbruch gestohlen, weitere Einbrüche, Spendensammlerin entwendet 2.000 Euro, Verkehrsunfälle, Pkw-Aufbrüche.

07.12.2018 - 14:46:53

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Hochwertiges Auto bei ...

Waiblingen - Waiblingen-Hegnach: Trickdiebin beugt sich in Auto

Eine angebliche Spendensammlerin hat am Donnerstagmorgen auf einem Kundenparkplatz einer Bank in der Hohenackerstraße einer 57 Jahre alten Frau 2.000 Euro gestohlen. Die Seniorin saß um 09:25 Uhr in ihrem Auto, als eine unbekannte Frau die Beifahrertüre öffnete und sich ins Auto beugte. Sie verwickelte die überraschte Frau in ein Gespräch und verdeckte mit ihrem Körper und einem Klemmbrett eine auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche. Später musste die Autofahrerin feststellen, dass aus der Handtasche 2.000 Euro entwendet wurden.

Die Täterin war circa 40 - 50 Jahre alt, schlank, circa 160 cm groß, hatte schwarze Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren und trug dunkle Kleidung. Sie hatte laut Zeugin südosteuropäisches Aussehen.

Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Waiblingen-Hohenacker, Telefon 07151/82149.

Weinstadt: Wieder ein Auffahrunfall

Mal wieder zu einem Auffahrunfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der B 29 in Fahrtrichtung Stuttgart gekommen. Eine 32 Jahre alte Audi-Lenkerin war um 13:50 Uhr auf einen Pkw einer ebenso alten Dodge-Lenkerin aufgefahren, die am Staueende angehalten hatte. Der Sachschaden betrug 2.000 Euro.

Welzheim: Einbruch in Einfamilienhaus

Ein weiterer Einbruch im Bereich der Tilsiter Straße hat sich am Mittwoch zugetragen. Ein unbekannter Täter hatte zwischen 17:45 Uhr und 21:45 Uhr eine Terrassentür aufgebrochen. Über Sachschaden und Diebesgut liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Wie bereits berichtet hatte ein Einbrecher im selben Zeitraum einen Tresor aufgebrochen und Bargeld, als auch Schmuck entwendet.

Fellbach: Diebe machten sich an Autos zu schaffen

Ein unbekannter Täter hat am Donnerstag, zwischen 16:30 Uhr und 19:30 Uhr die Seitenscheibe eines Pkw eingeschlagen, der auf einem Parkplatz in der Esslinger Straße abgestellt war. Aus dem Fiat wurden Handtasche, Geldbörse, Smartphone, Bargeld, Bankkarte und andere Dokumente gestohlen. Der Gesamtwert wurde auf circa 750 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt circa 600 Euro.

In der Nacht zum Freitag schlug ein Unbekannter die Seitenscheiben eines Peugeot und Hyundai ein, welcher in der Täschenstraße geparkt waren. Entwendet wurde nichts, da sich in den Fahrzeugen keine Wertgegenstände befunden hatten. Der Sachschaden wurde auf mehrere hundert Euro beziffert.

Fellbach: Unfall im Begegnungsverkehr

Unter Alkoholeinfluss hat am Donnerstagnachmittag ein 60 Jahre alter Opelfahrer einen Unfall verursacht und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Opelfahrer hatte kurz nach 14:00 Uhr die Mozartstraße in Richtung Esslinger Straße befahren, als er einen entgegenkommenden Ford streifte, dessen 45 Jahre alter angehalten hatte. Bei dem Unfall war ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro entstanden. Nach dem Unfall setzte der 60-Jährige seine Fahrt fort und konnte von der Polizei ermittelt werden. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein wurde einbehalten.

Fellbach: Auf die Seite gekippt

Eine 29 Jahre alte VW-Lenkerin befuhr am Donnerstag um 12:00 Uhr die B 14 von Stuttgart in Richtung Waiblingen. Nachdem sie die Bundesstraße an der Ausfahrt Fellbach-Süd verlassen hatte, kam sie auf regennasser Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Leitpfosten und kippte an einer Böschung auf die Seite. Die Frau blieb unverletzt, der Sachschaden wurde auf circa 4.000 Euro.

Murrhardt: Leichtkraftlenker fährt auf PKW auf

Am Donnerstag gegen 14:15 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der Fornsbacher Straße. Ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer, welcher in Richtung Stadtmitte unterwegs war, hatte zu spät erkannt, dass ein vor ihm fahrender 39-jähriger Passatfahrer verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr auf diesen auf. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1300 EUR. Verletzt wurde niemand.

Oppenweiler: 81-Jährige von Hund gebissen

Eine 81-jährige Frau überquerte am Dienstagmittag gegen 13:30 Uhr die Hauptstraße in Richtung Schlosspark an einer Fußgängerampel. Auf der Fahrbahn kam ihr ein Mann mit einem schwarzen, mittelgroßen Hund entgegen, welcher nach ihr schnappte. Die Frau erlitt hierdurch eine Bissverletzung am rechten Oberschenkel. Der Hundehalter zog seinen Hund hiernach lediglich zurück und setzte seinen Weg in Richtung Wilhelmsheimer Straße fort. Der Polizeiposten Sulzbach/Murr erbittet Zeugenhinweise zur Person des Hundehalters unter der Tel.: 07193/352.

Schorndorf-Haubersbronn: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am Mittwoch zwischen 11:00 und 20:00 Uhr wurde in der Dorfwiesenstraße in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Der Einbrecher zog sich vermutlich an einer Fensterbank hoch und verletze sich hierbei. Die Polizei konnte Blutspuren sicherstellen. Über aufgebrochenes Fenster gelangte der Täter in die Wohnung. Aus dem Hausflur wurden zwei Pakete entwendet. Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder Person des Täters machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schorndorf, Tel.: 07181/2040, zu melden.

Welzheim: PKW nach Einbruch in Wohnhaus entwendet

In der Nacht zum Freitag gelangte ein Einbrecher über eine Terrassentüre in ein Einfamilienhaus in der südlichen Ortsrandlage von Welzheim. Hierbei nahm der Einbrecher Geldbörsen, ein Laptop und Schlüssel an sich. Anschließend entwendete er einen weißen Mercedes-Benz, E-Klasse, der vor dem Haus abgestellt war. An dem Fahrzeug waren die amtlichen Kennzeichen S-PW 5901 angebracht. Der Wert der entwendeten Gegenstände wurde auf mehrere tausend Euro beziffert. Der Mercedes hat einen Wert von circa 80.000 Euro. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise! Wer hat in der Nacht zum Freitag verdächtige Personen beobachtet, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten? Wer hat den gestohlenen Mercedes gesehen oder kann Angaben zu seinem Standort machen?

Hinweise nimmt die Kripo Waiblingen, Telefon 07151/950-0 entgegen.

Urbach: Kraftstofftank an Sattelzug aufgerissen

Beim Einfahren auf ein Werksgelände in der Siemensstraße ist am Freitag, kurz vor 08:30 Uhr, ein 52 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs über eine Bodenhalterung gefahren und hat sich hierbei den Kraftstofftank aufgerissen. In der Folge liefen circa 100 Liter Dieselkraftstoff aus. Die Betriebsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Urbach waren schnell vor Ort und konnten schlimmeres verhindern. Ein Umweltschaden konnte dadurch abgewendet werden. Der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro beziffert. Der Sattelzug musste abgeschleppt werden.

Die Betriebsfeuerwehr war mit 1 Fahrzeug und 8 Einsatzkräften, die Freiwillige Feuerwehr Urbach mit 4 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften und die Polizei mit einer Streifenbesatzung im Einsatz.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...

Beamte sollen Dienstgeheimnisse an Mafia verraten haben. Es werde gegen fünf Beschuldigte wegen Verrats von Dienstgeheimnissen ermittelt, sagte eine Sprecherin der Duisburger Staatsanwaltschaft auf Anfrage der dpa. Dabei handele es bei um zwei Polizisten, eine Regierungsbeschäftigte der Polizei, eine Mitarbeiterin der Stadt Wesseling und eine ehemalige Mitarbeiterin der Stadt Duisburg. Sie alle sollen illegal Informationen an mutmaßliche Mafiosi oder deren Helfer weitergegeben haben. Duisburg - Die Anti-Mafia-Ermittlungen der Behörden erstrecken sich in Nordrhein-Westfalen auch auf Beamte. (Politik, 06.12.2018 - 17:22) weiterlesen...

Pferdetransporter brachte Razzia-Ermittler auf Spur der Mafia. Der Transporter sei vor zwei Jahren im britischen Fährhafen Harwich sichergestellt worden. Den mutmaßlichen Mafiosi werden bisher mindestens 23 solcher Transporte von jeweils 80 Kilogramm Kokain aus den Niederlanden nach England zur Last gelegt. Köln - Auf die Spur der mutmaßlichen Mafia-Mitglieder sind die deutschen Ermittler durch den Fund von massenweise Kokain in einem präparierten Pferdetransporter gekommen. (Politik, 05.12.2018 - 16:44) weiterlesen...