Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Rems-Murr-Kreis: Einbrüche, Unfälle, Feuerwehreinsatz u.a.

11.06.2019 - 11:51:27

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Einbrüche, Unfälle, ...

Rems-Murr-Kreis - Waiblingen: Zeugen nach Wohnungseinbruch gesucht

Zwischen 20:30 Uhr und 22:45 Uhr brachen bisher unbekannte Diebe am Samstag in eine Erdgeschosswohnung in der Kirchstraße ein und entwendeten Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Die Einbrecher stiegen durch ein geöffnetes Fenster, von den Geschädigten unbemerkt, in die Wohnung ein. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Hohenacker unter der Telefonnummer 07151 82149 entgegen.

Korb: Versuchter Einbruch in Tankstelle

Gegen 1:30 Uhr beobachtete eine Zeugin am Montagmorgen zwei Männer, die sich an der Türe einer Tankstelle in der Südstraße zu schaffen machten. Als kurz darauf zwei Polizeistreifen eintrafen, flüchteten die zwei Männer zu Fuß. Nur wenige Minuten später wurde einer der Männer unweit vom Tatort durch eine Streife festgenommen. Hierbei handelt es sich um einen 21 Jahre alten Kosovaren. Trotz intensiver Fahndung gelang dem zweiten Täter die Flucht. Der 21-Jährige wurde zunächst zum Polizeirevier Waiblingen verbracht. Dort wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen. Zeugen, die Hinweise zum zweiten Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 in Verbindung zu setzen.

Sulzbach an der Murr: Auffahrunfall

Auf Höhe einer Tankstelle in der Haller Straße (B14) fuhr am Dienstagmorgen gegen 5.45 Uhr eine 57-jährige Skoda-Fahrerin infolge Unachtsamkeit einen verkehrsbedingt stehenden Pkw Renault hinten auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Sulzbach an der Murr: Kreuzungsunfall

Eine 29-jährige Ford-Lenkerin befuhr am Montag gegen 18 Uhr von Ellenweiler in Richtung Sulzbach. In der Backnanger Straße fuhr sie vermutlich bei Rot in die Einmündung zur Gartenstraße ein und stieß hier mit einem 21-jährigen Peugeot-Fahrer zusammen. An beiden Autos entstanden hierbei Totalschäden, die auf 21500 Euro bilanziert wurden. Die Insassen blieben unverletzt. Zur Klärung der Unfalldetails, insbesondere auch zur Ampelphase bittet nun die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 um Zeugenhinweise. Möglicherweise könnte auch ein Autofahrer hierzu Angaben machen, der noch vor dem Peugeot in die Backnanger Straße eingebogen war.

Backnang: Auto überschlagen

Eine 18-jährige Fahranfängerin befuhr am Montag gegen 16.40 Uhr B 14 in Richtung Oppenweiler. Kurz nach dem Murrtalviadukt kam sie bei nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße ab, wo sich ihr Pkw Chevrolet überschlug. Die junge Autofahrerin wurde hierbei leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Ihr Auto wurde abgeschleppt.

Backnang: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Eine 74-jährige Dacia-Fahrerin bog am Montag gegen 1.25 Uhr in der Neckarstraße nach links auf die B 14 in Richtung Waiblingen ab. Beim anschließenden Spurwechsel nach rechts übersah sie einen neben ihr fahrenden Audi A6 und stieß mit diesem seitlich zusammen. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Schorndorf: Feuerwehreinsatz

Am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr musste die örtliche Feuerwehr mit 16 Einsatzkräften zu einem Wohnhaus in der Adelberger Straße ausrücken. Dort kam es an einem Ölofen infolge eines technischen Defekts zu einer Verpuffung. Personen kamen hierbei nicht zu Schaden. Der Sachschaden am Ofen konnte bislang nicht beziffert werden.

Schorndorf: Autos aufgebrochen

Am Montag gegen 2 Uhr wurde in der Heinrich-Talmon-Groß-Straße ein Pkw Ford Fiesta aufgebrochen. Anwohner nahmen hierbei auch entsprechende Geräusche wahr, woraufhin das aufgebrochene Auto bemerkt wurde. Unbekannte hatten an diesem mit einem Stein ein Seitenfester eingeworfen. Den ersten Feststellungen nach wurde aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Vermutlich dieselben Täter versuchten unweit entfernt ein weiteres Fahrzeug aufzubrechen. An dem VW Passat waren entsprechende Aufbruchsspuren an Fenster und Holm feststellbar. Die Polizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet nun um Hinweise zu den Taten, die unter Tel. 07181/2040 entgegengenommen werden.

Nachtragsmeldung zum Unglücksfall am Sonntag, 08.06.2019 in Berglen Der 2-jährige Junge, der am Sonntagvormittag in einen Gartenteich gefallen ist, ist mittlerweile leider verstorben. Dies wurde vom behandelnden Arzt mitgeteilt. Anbei die Ursprungsmeldung: Berglen: 2-jähriges Kind in Teich gefallen - Zustand kritisch Am Sonntagmorgen, kurz nach 11 Uhr, geriet ein 2jähriges Kind im Ortsteil Steinach beim Spielen in einen Gartenteich. Nach kurzer Suche konnte der Sohn durch die Eltern aus dem Teich geborgen und reanimimert werden. Der Zustand des 2Jährigen ist seither trotz der sofortigen Hinzuziehung notärztlicher Hilfe kritisch. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Waiblingen hat aufgrund der eventuell zu erwartenden schweren Folgen die weiteren Ermittlungen übernommen

Winnenden: Streitigkeiten in Asylunterkunft

In der Asylunterkunft in der Friedrich-Jakob-Heim-Straße kam es am Sonntagabend, gegen 18:45 Uhr aus bisher unbekannten Gründen zum Streit zwischen mehreren Irakern und einem Syrer. Wie bisher bekannt ist, gingen die Personen u.a. mit Schuhen aufeinander los, dabei erlitten mehrere Beteiligte leichte Verletzungen. Zwei Streifen des Polizeireviers Winnenden konnten die Personen letztlich wieder beruhigen, gegen den Syrer sowie zwei Iraker wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...