Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Rees-Haldern / Unfallfahrer flüchtete

07.10.2019 - 13:16:47

Kreispolizeibehörde Kleve / Rees-Haldern / Unfallfahrer flüchtete

Rees - Bereits am Freitagnachmittag, 04.10.2019, ist es auf der Weseler Landstraße im Ortsbereich Haldern zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht gekommen. Eine 80-jährige Autofahrerin aus Haldern war mit ihrem schwarzen Opel-Corsa gegen 16.20 Uhr auf der Weseler Landstraße aus Mehrhoog kommend in Richtung Haldern unterwegs. Als sie aufgrund eines links abbiegenden Traktors ihr Fahrzeug abbremste, vernahm sie zunächst einen Knall und dachte, aufgrund der schlechten Witterung sei ein Ast auf ihr Fahrzeug geprallt. Erst am nächsten Tag, 05.10.2019, stellte die Frau fest, dass ihr Fahrzeug einen nicht unerheblichen Heckschaden aufwies. Sie erklärte der Funkstreife, dass sie nur noch wisse, dass hinter ihr ein silberfarbener Pkw gefahren sei. Die Polizei hat silberfarbene Lackspuren des flüchtigen Pkw gesichert. Die Polizei Emmerich, Telefon 02822-7830, sucht jetzt Zeugen, u.a. aus dem vorausfahrenden Traktor bzw. Pkw, die Angaben zur Identität des Flüchtigen machen können. (SI)

OTS: Kreispolizeibehörde Kleve newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65849 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65849.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Twitter: https://www.facebook.com/polizei.nrw.kle

https://twitter.com/polizei_nrw_kle

@ presseportal.de