Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Raunheim: Kinder auf Zebrastreifen gefährdet? / Polizei sucht Zeugen

18.11.2019 - 12:56:28

Polizeipräsidium Südhessen / Raunheim: Kinder auf Zebrastreifen ...

Raunheim - Zwei 10 und 12 Jahre alte Kinder überquerten am Sonntag (17.11.), gegen 14.00 Uhr, einen Zebrastreifen im Bereich Ringstraße/Elbestraße, als der Fahrer eines braunen Chevrolet, der den Fußgängerüberweg zunächst passierte, plötzlich rückwärts fuhr und hierbei laut Zeugen beinahe eines der Kinder erfasste. Man verständigte die Polizei.

Die anschließenden polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich Klärung, wer das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Vorfalls tatsächlich gesteuert hatte, gestalteten sich schwierig. Ein Verdacht richtete sich hierbei gegen einen 51 Jahre alten Mann. Ein Atemalkoholtest zeigte rund 1,3 Promille an. Der 51-Jährige wurde vorläufig festgenommen und musste sich einer Blutentnahme entziehen. Er bestreitet, zum Zeitpunkt des Vorfalls am Steuer des Autos gesessen zu haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern derweil an.

Zur weiteren Klärung des Sachverhalts bitten die Beamten um sachdienliche Hinweise von Zeugen an die Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/6960.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de