Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Raubüberfall - Trio bedroht 66-Jährigen mit Schusswaffe

29.07.2020 - 16:32:22

Polizei Paderborn / Raubüberfall - Trio bedroht 66-Jährigen mit ...

Paderborn - (ck) Am Mittwoch (29.07., 11.00 Uhr) wurde die Polizei über den Polizeiruf 110 über einen Raubüberfall informiert.

Drei bislang unbekannte Täter betraten gegen 10.45 Uhr die Innenräume eines Versicherungsbüros am Le-Mans-Wall und bedrohten den alleine anwesenden 66-jährigen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe.

Weiterhin traktierten sie den Mann mit Faustschlägen. Dabei wurde der Geschädigte leicht verletzt.

Er selbst setzte sich gegen die Angreifer zur Wehr und schlug einen der Täter ebenfalls ins Gesicht.

Anschließend raubte das Trio die Geldbörse und den Schlüsselbund des Mannes und flüchtete damit in unbekannte Richtung.

Durch starke Polizeikräfte wurden umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die bislang erfolglos verliefen.

Darüber hinaus wurden die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

Die männlichen Räuber werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: 30 bis 35 Jahre, 172 cm, südländisches Aussehen, dunklerer Teint, eher dicke Statur, schwarze mittellange Haare, kurzer, gepflegter Oberlippen-/Kinnbart, schwarzes kurzärmeliges Hemd, schwarze Hose.

2. Täter: 30-35 Jahre, etwa 170 cm, südländisches Aussehen, eventuell Italiener, dunklerer Teint, dunkle Haare, füllige Figur, etwa längerer, gepflegter Oberlippen-/Kinnbart, cremefarbenes Hemd, dunkle Hose

3. Täter: 30-35 Jahre, ca. 165 cm, südländisches Aussehen, eventuell Italiener, dunklerer Teint, dunkle Haare, füllige Figur, trug eine Mund-Nasen-Schutzmaske. Dieser Täter hat eventuell eine Gesichtsverletzung durch das Zurwehrsetzen des Geschädigten.

Eventuell sind die Räuber mit einem dunklen Mittelklasse-PKW unterwegs gewesen, den sie möglicherweise am Liboriberg geparkt hatten.

Die Polizei sucht Zeugen.

Wer kann Angaben zu diesem Raub machen? Wer hat die Täter beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem Fluchtfahrzeug geben? Wer hat am Dienstagvormittag sonst verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit diesem Raub zusammenhängen könnten?

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4665208 Polizei Paderborn

@ presseportal.de