Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Raubdelikt im Mönchengladbacher Hauptbahnhof

02.01.2020 - 18:46:41

Polizei Mönchengladbach / Raubdelikt im Mönchengladbacher ...

Mönchengladbach - Nach einem Raubdelikt im Mönchengladbacher Hauptbahnhof steht ein 21-jähriger Beschuldigter aus Mönchengladbach im Fokus der Ermittlungen.

Laut Schilderungen der Opfer soll dieser Mann am Neujahrsmorgen gegen 3.15 Uhr auf einem Bahnsteig einen 19-Jährigen aus Neuss dazu aufgefordert haben, ihm Bargeld auszuhändigen. Um Repressalien zu vermeiden, habe der Neusser sein Geld herausgeben wollen. Trotzdem habe der 21-Jährige auf ihn eingeschlagen und ihm die komplette Geldbörse entwendet. Auch ein 19-Jähriger aus Grevenbroich - ebenfalls geschlagen und dabei am Kopf verletzt worden - sei zur Herausgabe von Geld gezwungen worden.

Ein Atemalkoholtest erbrachte beim Beschuldigten einen Wert von etwa 1,7 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe folgte. Das unter Zwang erlangte Bargeld sowie die Geldbörse wurden bei ihm gefunden und konnten den Geschädigten wieder ausgehändigt werden. (ds)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Telefon: 02161-2910222 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4482550 Polizei Mönchengladbach

@ presseportal.de