Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Raub zum Nachteil eines Wohnsitzlosen

18.11.2020 - 13:22:21

Polizeipr?sidium Mainz / Raub zum Nachteil eines Wohnsitzlosen

Mainz-Innenstadt - Eine bislang unbekannte 2-3 k?pfige T?tergruppe schlug gestern Abend, gegen 22:20 Uhr, dem 42-J?hrigen, in der Schusterstra?e schlafenden Mann unvermittelt mit mehreren Faustschl?gen ins Gesicht, um ihn anschlie?end auszurauben.

Die T?ter fl?chteten ?ber die Schusterstra?e in Richtung Innenstadt/Altstadt.

Der Wohnsitzlose erlitt hierbei blutige Wunden und starke Schmerzen im Kopfbereich. Durch die T?ter wurden ihm drei Handys sowie eine Geldb?rse geraubt, welche er in seiner Jacke bei sich trug.

Das 42-j?hrige Opfer kann sich zur Dienststelle begeben und die Tat anzeigen.

Es liegen bisher nur vage Hinweise zu den T?tern vor. Eine Fahndung verlief bisher ergebnislos.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4766959 Polizeipr?sidium Mainz

@ presseportal.de