Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Raub in Ahrensburg - Polizei sucht Zeugen

09.01.2020 - 15:46:46

Polizeidirektion Ratzeburg / Raub in Ahrensburg - Polizei sucht ...

Ratzeburg - 09. Januar 2020 | Kreis Stormarn - 08.01.2020 Ahrensburg

Am Mittwochnachmittag, den 08.01.2020, kam es in der Bahnhofstraße in Ahrensburg zu einem Raub. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

Nach ersten Erkenntnissen saßen gegen 15:25 Uhr zwei Männer an einer Haltestelle des Busbahnhofes in Ahrensburg als eine ihnen unbekannte männliche Person kam und Tabak von Ihnen forderte. Dieser Aufforderung kamen sie nicht nach. Einer der beiden Männer, ein 56-jähriger Ahrensburger, bekam dann unvermittelt Faustschläge in das Gesicht von dem Tatverdächtigen. Woraufhin dieser Geschädigte zu Fuß flüchtete. Der zweite Geschädigte versuchte auch zu Fuß zu flüchten, wurde jedoch von dem Tatverdächtigen auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgehalten. Dort verlangte der Täter Bargeld. Der Aufforderung zur Herausgabe seines Bargeldes kam er nicht nach, woraufhin der Tatverdächtige dem 57-jährigen Trittauer seinem Rucksack entriss. Der Trittauer flüchtete dann in eine nahe gelegene Gaststätte und benachrichtigte von dort die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Zur flüchtenden Person konnten folgende Angaben gemacht werden: - Mitte 20 Jahre - ca. 180 cm groß - männlich - kräftige Statur - Rahmenbart (kreist den Mund ein) - schwarze wellige Haare - beige Jacke - dunkle Jeans - blaue Schuhe

Bei dem Rucksack handelt es sich um einen schwarzen, mit Gebrauchsspuren behafteten, ca. 50cm hohen Rucksack vermutlich der Marke Deuter. Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben dazu machen? Wer kann Hinweise auf den beschriebenen Täter geben?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/809-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg - Stabsstelle / Presse - Rena Bretsch Telefon: 04541/809-2010

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43735/4487707 Polizeidirektion Ratzeburg

@ presseportal.de