Polizei, Kriminalität

Randalier fanden Polizeieinsatz nicht in Ordnung

26.10.2017 - 15:14:55

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Randalier fanden ...

Troisdorf - Auf völliges Unverständnis trafen Troisdorfer Polizisten bei einem Einsatz in der heutigen Nacht (26.10.2017) gegen 01.30 Uhr. Am Busbahnhof gegenüber der Polizeiwache an der Poststraße randalierten drei junge Männer derart lautstark, dass der Lärm noch in der Wache zu hören war. Sie schlugen mit den Fäusten gegen die Scheiben der Haltestellen und schrien dabei. Zwei Streifenwagenbesatzungen wollten die 19-22 Jahre alten Männer aus Troisdorf und Sankt Augustin zur Räson rufen. Während sich der 19-Jährige mit seinem Fahrrad in Richtung Bahnhofsunterführung entfernte, wurden seine beiden Begleiter gegenüber den Polizisten sofort verbal aggressiv. Einer der beiden Randalierer, der 20-Jährige aus Troisdorf, wurde sogar handgreiflich und musste in Handschellen zur Polizeiwache gebracht werden. Beim Anlegen der Schließacht leistete der 20-Jährige derart Widerstand, dass ein Beamter leicht an der Hand verletzt wurde. Der 53-jährige Polizist konnte seinen Dienst fortsetzen. Da der junge Mann unter Alkoholeinfluss (rund 1 Promille) stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Nacht verbrachte er dann in der Zelle. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte wurde eingeleitet. Sein 22-jähriger Freund aus Sankt Augustin beruhigte sich vor Ort zunehmens und konnte nach erfolgter Personalienfeststellung gehen. Der 19-jährige Fahrradfahrer wurde in der Bahnhofsunterführung aufgegriffen. Die Beamten hatten Zweifel an den Besitzverhältnissen des Mountainbikes und überprüften die Rahmennummer. Es stellte sich heraus, dass das Fahrrad Anfang Oktober in Sieglar gestohlen worden war. Das schwarze Rad wurde sichergestellt. Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls von Fahrrädern richtet sich nun gegen den 19-Jährigen der angab, das Fahrrad von einem Freund gekauft haben zu wollen. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!