Polizei, Kriminalität

Räuber erpressen Bargeld

10.04.2017 - 14:16:45

Polizei Bielefeld / Räuber erpressen Bargeld

Bielefeld - KL/ Bielefeld/ Mitte- Drei Täter haben in den frühen Sonntagmorgenstunden, 09.04.2017, einen Bielefelder mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld erpresst.

Der 21-Jährige befand sich gegen 04:00 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als er in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Sudbrackstraße von drei Männern angesprochen wurde. Sie umzingelten den Fußgänger und forderten seine Wertgegenstände. Als er erwiderte, nichts Wertvolles bei sich zu haben, zog einer der Männer einen Revolver.

Der Täter zwang den 21-Jährigen, zu einer Sparkassenfilalie in der Deciusstraße zu gehen. Die zwei Mittäter warteten vor der Tür, während der Bielefelder mit dem Räuber an einen Automaten gehen musste. Das Opfer hob mit seiner Debitkarte Bargeld ab und gab es dem Täter. Anschließend entfernte sich das Trio in unbekannte Richtung. Der unverletzte Bielefelder erstattete am Nachmittag bei der Polizei Anzeige.

Beschreiben konnte er die Täter folgendermaßen:

Bei dem Räuber mit der Schusswaffe soll es sich um einen circa 20 bis 25 Jahre alten, etwa 170 cm großen Südosteuropäer mit dunklen, kurzen Haaren und schlanker Statur gehandelt haben. Der Täter hatte ein stark vernarbtes Gesicht, trug eine dunkle Baseballkappe, eine dunkelgrüne Jacke, eine dunkle Jeanshose und sprach gebrochenes Deutsch.

Der Zweite soll circa 180 cm groß, etwa 16 Jahre alt, mit kurzen, schwarzen Haaren, untersetzter Figur und rundem Gesicht gewesen sein. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißen T-Shirt darunter, eine blaue Jeans und einen bunten Schal. Zudem hatte er eine Aldi-Tüte dabei.

Der Dritte soll 170 cm groß, mit dunklen Teint, schwarzen, längeren Haaren, kurzem Bart und Bodybuilder ähnlicher Figur gewesen sein. Der Täter trug eine dunkelgrüne Jacke, einen bunten Schal, eine schwarze Jeans und schwarze Turnschuhe.

Wer Angaben zu den Tatverdächtigen machen kann oder verdächtige Beobachtungen in Tatortnähe gemacht hat, meldet sich bitte unter der 0521/545-0 beim Kriminalkommissariat 14 der Bielefelder Polizei.

OTS: Polizei Bielefeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12522.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Pressestelle Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020 Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232 Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!