Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(Radolfzell, Lkrs.

17.11.2020 - 17:42:36

Polizeipr?sidium Konstanz / Hoher ...

Radolfzell am Bodensee - In der vergangenen Woche zwischen Mittwoch, 11.11., und Freitag, 13.11.2020, meldeten sich mehrfach unbekannte T?ter telefonisch bei einer Seniorin in Radolfzell und gaben sich als Polizeibeamte aus. Die M?nner erz?hlten der Frau, dass die Polizei Einbrecher festgenommen h?tte und dass Hinweise darauf vorliegen w?rden, dass in die Wohnung der Angerufenen in naher Zukunft eingebrochen werden soll. Durch geschickte und aufmerksame Gespr?chsf?hrung erschlichen sie nach und nach das Vertrauen der Gesch?digten. Daraufhin deponierte die Seniorin zun?chst eine T?te mit Bargeld vor die T?re eines Wohngeb?udes in der Haselbrunnstra?e , welche von den Unbekannten abgeholt wurde. Sp?ter forderten sie die Frau zudem auf, Amazon-Gutscheine zu erwerben und Codes zu ?bermitteln. Auch dies f?hrte die Seniorin aus. Insgesamt entstand ein Verm?gensschaden im f?nfstelligen Bereich.

Die Kriminalpolizei Rottweil sucht Zeugen, insbesondere zu den "Geldabholern". Personen, die am Donnerstagabend verd?chtige Wahrnehmungen in der Haselbrunnstra?e, zwischen der Alemannenstra?e und der Sch?tzenstra?e, gemacht haben oder dort fremde Fahrzeuge oder auch eine Person mit einer T?te gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07721 601-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Informationen zu dem Betrugsph?nomen "Falscher Polizeibeamter" sowie zu weiteren Betrugsmaschen und Tipps, wie man sich sch?tzen kann, finden sich auf den Internetseiten der Polizeilichen Kriminalpr?vention unter www.polizei-beratung.de. Hierbei ist insbesondere wichtig, dass gerade ?ltere Mitmenschen durch Familienangeh?rige oder Bekannte ?ber die Betrugsmasche aufgekl?rt und entsprechend sensibilisiert werden.

R?ckfragen bitte an:

Tatjana Deggelmann Polizeipr?sidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4766146 Polizeipr?sidium Konstanz

@ presseportal.de