Polizei, Kriminalität

Radfahrer überschlägt sich - Unfallbeteiligter ist flüchtig

07.11.2018 - 15:51:53

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Radfahrer überschlägt ...

Meerbusch - Nachdem er in einem Krankenhaus behandelt worden war, suchte ein Verletzter nach einem Verkehrsunfall die Polizeiwache Meerbusch auf und erstattete Anzeige. Demnach war der 21-jährige Krefelder am 01.11. (Allerheiligen), gegen 12:00 Uhr, mit seinem Fahrrad auf der Flughafenbrücke, parallel der Bundesautobahn 44, unterwegs gewesen. Als er einen anderen Radfahrer überholen wollte und auf sich mit akustischen Signalen aufmerksam gemacht hatte, drängte dieser ihn (bewusst oder unbewusst) in Richtung Brückengeländer soweit ab, dass er sich schließlich überschlug. Zu einem Kontakt der beiden sei es ebenfalls gekommen. Der andere Unfallbeteiligte schaute sich zwar nach ihm um, fuhr aber in Richtung Düsseldorf weiter, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Er wird wie folgt beschrieben: Zwischen 30 und 40 Jahre alt, schlanke Figur. Er trug eine dunkle Mütze und eine dunkle Fleecejacke. Unterwegs war der Flüchtige mit einem schwarzen Herrenrad.

Das Verkehrskommissariat in Kaarst hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 erbeten.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de