Polizei, Kriminalität

Radfahrer flüchtet von Unfallstelle - Zeugensuche

18.05.2018 - 14:46:26

Polizei Mönchengladbach / Radfahrer flüchtet von Unfallstelle - ...

Mönchengladbach - Gestern ist es um 14.40 Uhr an der Steinmetzstraße zu einem Unfall gekommen, bei dem der beteiligte Fahrradfahrer flüchtete. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Unfall oder zu der Identität des Flüchtigen machen können.

Eine 31jährige Korschenbroicherin hatte mit ihrem Pkw, einem weißen VW Golf, als erstes Auto an der Rotlicht zeigenden Ampel Steinmetzstraße / Schillerstraße gestanden. Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr sie bei "Grün" los. Gleichzeitig kam ein Fahrradfahrer aus Richtung Europaplatz aus einer Unterführung des "Haus Westland" gefahren und passierte die Straße trotz der Rotlicht zeigenden Fußgängerampel. Es kam zum Unfall. Die Autofahrerin stieg aus und sprach den Mann auf dem Fahrrad an. Der jedoch entgegnete wohl, dass das Auto "ja eh schon kaputt war" und entfernte sich in Richtung Schillerstraße. Er kam kurze Zeit später zu Fuß wieder an der Unfallstelle vorbei, woraufhin ein unabhängiger Zeuge erfolglos versuchte, ihn festzuhalten. Der Unbekannte entfernte sich erneut, diesmal in Richtung Europaplatz.

Der Fahrradfahrer wurde als etwa 1.80-1.85m großer und etwa 30jähriger Mann mit dunklem Hautteint beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch und hatte auffällig helle Augen. Er war schwarz gekleidet und trug eine schwarze Schirmmütze. Bei dem Fahrrad handelte es sich wohl um ein schwarzes Herrenrad, bei dem nun ggf. die Pedale beschädigt sind.

Noch nicht namentlich erfasste Unfallzeugen oder Personen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02161-290 bei der Polizei zu melden. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: (21 61) 292020 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!