Polizei, Kriminalität

Radfahrer durch Sturz lebensgefährlich verletzt

13.05.2019 - 16:51:32

Polizei Paderborn / Radfahrer durch Sturz lebensgefährlich verletzt

Paderborn - (khp) Sonntagnacht verletzte sich ein Radfahrer (41) bei einem Alleinunfall schwer am Kopf.

Gegen 23.00 Uhr befuhr der Radler den Rad- und Gehweg parallel zum Paderwall in Richtung Maspernplatz. Im Bereich der Paderbrücke neben der Unterführung zur Paderstraße touchierte der 41-Jährige Radfahrer das Brückengeländer und stürzte. Er schlug mit seinem ungeschützten Kopf auf und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der laut Notarzt lebensgefährlich Verletzte in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Noch in der Nacht musste er in einen Klinik nach Bielefeld verlegt werden. Aktuell schwebt der Radfahrer nicht mehr in Lebensgefahr. Wegen des Verdachts auf Alkoholeinwirkung wurde dem 41-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de