Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Radfahrer belästigt Fußgängerinnen

31.07.2020 - 13:47:37

Polizeipräsidium Westpfalz / Radfahrer belästigt Fußgängerinnen

Kaiserslautern - Der Polizei sind drei Fälle von sexueller Belästigung durch einen Fahrradfahrer im Stadtgebiet gemeldet worden. Sowohl am Donnerstag als auch am Freitag näherte sich der Unbekannte morgens mit seinem Rad Fußgängerinnen und begrapschte sie entweder am Po oder an der Brust.

Eine 23-jährige Frau gab bei der Polizei zu Protokoll, dass der Mann am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr in der Hasenstraße an ihr vorbeigefahren sei und ihr während der Fahrt an den Po gegriffen habe.

Rund eine Stunde später wurde der Radler in der St.-Franziskus-Straße gesehen, wo er in Höhe einer Schule einer Frau an die Brust gegrapscht habe. Ein Zeuge meldete die Beobachtung der Polizei. Das Opfer gab gegenüber dem Zeugen zwar an, sie werde zur Polizei gehen, bislang hat sie aber noch keinen Kontakt aufgenommen. Die Frau wird gebeten, sich zu melden - ihre Aussage kann für die Ermittler wichtig sein.

Am Freitagmorgen ging eine Meldung aus der Schneiderstraße ein. Eine Frau, die zu Fuß in der Innenstadt unterwegs war, teilte mit, dass sich gegen 7.40 Uhr ein Radfahrer von hinten genähert und ihr im Vorbeifahren an den Po gegriffen habe.

Ob es sich in den gemeldeten Fällen um denselben Täter handelt, ist noch unklar. Die Beschreibung des Unbekannten ähnelt sich allerdings in vielen Punkten. Demnach ist der Radfahrer zwischen 30 und 45 Jahre alt, hat eine schlanke Figur, dunkle Haare und ist vom Äußeren her ein südländischer Typ mit dunklerem Teint.

Unterschiede in der Täterbeschreibung gibt es, was die Körpergröße betrifft: Während eine der Frauen den Täter als "ziemlich groß" wahrgenommen hat, gab der Zeuge aus der St.-Franziskus-Straße an, der Mann sei ungefähr 1,60 bis 1,70 Meter groß.

In einem Fall nahm das Opfer im Gesicht des Täters dicke Augenbrauen wahr, an anderer Stelle wurden eine schwarze Brille und Akne-Narben gesehen. Am Freitagmorgen trug der Täter dunkle Jeans und ein rotes T-Shirt.

Falls es weitere Betroffene gibt, die von dem Radfahrer belästigt wurden, werden diese gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2620 bei der Kriminalpolizei zu melden. Auch weitere Zeugenhinweise auf den Radfahrer, sein Aussehen und seine Fluchtrichtung werden gern entgegengenommen. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4667065 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de