Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Quartett bei Kabelklau im Baumarkt erwischt

09.10.2019 - 17:21:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Quartett bei Kabelklau im ...

Kassel - Lohfelden (Landkreis Kassel):

Der Versuch am gestrigen Dienstagabend, gemeinsam Kabel in einem Baumarkt in Lohfelden zu klauen, scheiterte für vier Männer. Nach bisherigen Ermittlungen bezahlten zwei der Tatverdächtigen Waren an der Kasse, um die Aufmerksamkeit der Angestellten auf sich zu lenken, während zwei weitere Tatverdächtige versuchten, das Geschäft mit dem Diebesgut zu verlassen. Der Detektiv des Baumarktes konnte einen der Diebe stoppen. Die drei weiteren Beteiligten flüchteten zunächst, konnten aber im Zuge der Fahndung durch die eingesetzten Polizisten des Reviers Ost festgenommen werden. Die vier Tatverdächtigen müssen sich nun wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahls verantworten.

Wie der Ladendetektiv den gerufenen Polizeibeamten mitteilte, stoppte er den 48-Jährigen, der gegen 18:10 Uhr versuchte, mit den Kabeln den Baumarkt zu verlassen und rief die Polizei. Bei der Auswertung der Überwachungstechnik wenige Minuten später konnte dann festgestellt werden, dass sich der 48-Jährige mit den drei weiteren Männern zusammen in dem Geschäft aufhielt und das Quartett offensichtlich gemeinsam vorging. Die drei Tatverdächtigen, wobei es sich um Männer im Alter von 18, 35 und 37 Jahren aus Frankfurt handelt, konnten kurze Zeit später durch die Beamten im Nahbereich des Baumarktes angetroffen werden. Im Fahrzeug der Männer fanden die Polizisten weiteres Diebesgut aus dem Geschäft. Der 48-jährige Rumäne, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, musste zur Sicherstellung der Durchführung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung zahlen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Diebe entlassen. Die Ermittlungen gegen sie dauern an.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de