Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

24.06.2020 - 18:21:31

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen ...

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. Räder abgeschraubt und gestohlen, Oberursel, Willy-Brandt-Straße, 22.06.2020, 16.00 Uhr bis 23.06.2020, 09.00 Uhr

(pa)Mehrere Komplettradsätze entwendeten Diebe von Montag auf Dienstag auf dem Gelände eines Oberurseler Autohauses. Die gestohlenen Räder befanden sich zunächst noch an insgesamt fünf auf dem Parkplatz der Firma abgestellten Pkw. Die Täter bockten die hochwertigen Fahrzeuge auf Pflastersteine auf, um die Leichtmetallräder anschließend abschrauben zu können. Zum Abtransport des Diebesgutes, dessen Wert sich auf einige Tausend Euro beläuft, müssen die Kriminellen ein größeres Fahrzeug genutzt haben. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. In Garage eingebrochen, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Eschbach, Jakob-Lengfelder-Straße, 22.06.2020, 18.00 Uhr bis 23.06.2020, 07.15 Uhr

(pa)In der Ober-Eschbacher Jakob-Lengfelder-Straße kam es in der Nacht zum Dienstag zu einem Einbruch in eine Garage. Gewaltsam öffneten unbekannte Täter das Garagentor, um sich anschließend nach Wertgegenständen umzusehen. Entwendet wurden ein Motorradhelm sowie ein paar Motorradhandschuhe im Gesamtwert von über 500 Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen.

3. Gebrauchtwagen demoliert, Königstein im Taunus, Bischof-Kaller-Straße, 21.06.2020, 18.15 Uhr bis 22.06.2020, 08.00 Uhr

(pa)In Königstein beschädigten Vandalen in der Nacht zum Mittwoch mehrere Gebrauchtwagen eines Autohandels. Die Tat muss sich ersten Erkenntnissen nach zwischen Montagabend, 18.15 Uhr und Dienstagmorgen, 08.00 Uhr ereignet haben. Unbekannte begaben sich auf die in der Bischof-Kaller-Straße befindliche Gebrauchtwagen-Ausstellungsfläche und schlugen dort an insgesamt fünf der ausgestellten Gebrauchtwagen mutwillig die Windschutzscheiben kaputt. Der verursachte Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06174) 9266 - 0 mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Königstein in Verbindung zu setzen.

4. Vandalismus an Wartehäuschen, Oberursel, Berliner Straße, Feststellung: 23.06.2020, gg. 21.55 Uhr

(pa)In Oberursel verursachten Unbekannte am Dienstag rund 500 Euro Sachschaden am Wartehäuschen einer U-Bahn-Haltestelle. Am späten Abend wurde gemeldet, dass jemand die Glasscheibe des an der Haltestelle "Oberursel Altstadt" befindlichen Haltestellenhäuschens zerstört hatte. Wann die Tat sich genau ereignete ist derzeit noch unklar. Hinweise werden von der Polizeistation Oberursel unter (06171) 6240 - 0 entgegengenommen.

5. Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf B455, B455, zw. Königstein und Oberursel, 23.06.2020, gg. 11.00 Uhr

(pa)Am Dienstagvormittag stießen auf der B 455 bei Oberursel drei Fahrzeuge zusammen. Eine 62-jährige Frau aus Glashütten war mit ihrem VW Polo gegen 11.00 Uhr von Königstein kommend in Fahrtrichtung Oberursel unterwegs, als sie zwischen den Einmündungen Königsteiner Straße und Hohemarkstraße - mutmaßlich aus Unachtsamkeit - auf die Gegenfahrspur geriet und dort mit einem Klein-Lkw - gefahren von einem 37-Jährigen aus dem Landkreis Gießen - zusammenstieß. Die 58 Jahre alte Fahrerin eines hinter dem Lkw befindlichen Daihatsu konnte auf die Kollision ihres Vordermannes nicht mehr rechtzeitig reagieren. Die ebenfalls in Glashütten wohnhafte Daihatsu-Fahrerin fuhr dem Lkw auf. Die Fahrerinnen der beiden Pkw sowie der 62-jährige Beifahrer im Daihatsu wurden verletzt. Die Frauen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock. Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden stark beschädigt von der Unfallstelle abgeschleppt. Die Fahrbahn musste aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt werden. Der Gesamtschaden wird auf circa 36.000 Euro geschätzt.

6. Fahrradfahrerin verletzt sich schwer, Bad Homburg v. d. Höhe, Tannenwaldallee, 23.06.2020, gg. 20.00 Uhr

(pa)Nach einem Alleinunfall in der Bad Homburger Tannenwaldallee wurde am Dienstagabend eine Fahrradfahrerin in eine Klinik gebracht. Die Frau überquerte gegen 20.00 Uhr die Brücke über die B456, als sie - mutmaßlich aufgrund eines Fahrfehlers - stürzte und sich dabei schwer verletzte. Der Rettungsdienst brachte die 44-jährige Bad Homburgerin in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/4633596 PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...