Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis

22.05.2020 - 15:16:23

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilungen ...

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. VW-Bus gestohlen, Oberursel, Stierstadt, Weißkirchener Straße, 20.05.2020, 22.30 Uhr bis 21.05.2020, 11.30 Uhr

(pa)In Oberursel Stierstadt wurde von Mittwoch auf Donnerstag ein VW-Bus entwendet. Der "T3" war auf einem Parkplatz in der Weißkirchener Straße abgestellt. Zwischen dem späten Mittwochabend und Donnerstagmittag schlugen Unbekannte eine Scheibe des Volkswagens ein, um ins Innere des Busses zu gelangen und das Fahrzeug kurzzuschließen. Der Wert des blauen VW im Oldtimeralter wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. An dem Bus waren zuletzt Schilder mit dem amtlichen Kennzeichen "HG-CX 76" moniert. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. Pedelecs aus Garage entwendet, Neu-Anspach, Anspach, Johanneswiesenweg, 21.05.2020, 00.00 Uhr bis 06.45 Uhr

(pa)Zwei Elektrofahrräder im Wert von insgesamt 6.000 Euro stahlen Diebe in der Nacht zum Donnerstag in Neu-Anspach. Unbekannte begaben sich zwischen Mitternacht und 06.45 Uhr morgens auf ein im Anspacher Johanneswiesenweg gelegenes Wohngrundstück. Dort hebelten die Täter die Tür eines Gartenschuppens auf. Die darin befindlichen Gegenstände weckten offenbar nicht ihr Interesse. Fündig wurden die Diebe dann jedoch in der zum Nassauer Ring gelegenen Garage. Nachdem die Täter gewaltsam das Tor geöffnet hatten, entwendeten sie die beiden darin abgestellten Pedelecs des Herstellers "KTM" in den Farben Schwarz und Weiß. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Telefonnummer (06172) 120-0 zu melden.

3. Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung - Jugendliche festgenommen, Usingen, Hattsteiner Allee, 20.05.2020, gg. 18:40 Uhr

(pa)Wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und Verstoßens gegen das Corona-Kontaktverbot müssen sich demnächst mehrere Jugendliche verantworten, die die Polizei am Mittwoch im alten Usinger Krankenhaus festnahm. Nach einem Zeugenhinweis trafen die Polizeibeamten gegen 18.40 Uhr eine Gruppe von insgesamt 9 Jugendlichen auf dem Dach des in der Hattsteiner Allee gelegenen Gebäudes an, die sich dort widerrechtlich aufhielten und dabei zudem gegen die aktuelle Corona-Kontaktbeschränkung verstießen. Weiter konnten frische Farbschmierereien in den Fluren festgestellt werden. Die entsprechenden Sprühdosen wurden aufgefunden, mehreren Jugendlichen haftete noch Farbe an den Fingern. Die Jungs und Mädchen im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden an ihre Erziehungsberechtigen übergeben.

4. Motorradfahrerin fährt auf Bus auf, L3004, zw. Oberursel und Schmitten, Höhe Hegewiese, 21.05.2020, gg. 11.55 Uhr

(pa)Eine 54-jährige Motorradfahrerin aus Frankfurt wurde bei einem Verkehrsunfall auf der L3004 am Donnerstagmittag schwer verletzt. Die Frau befuhr gegen 11.50 Uhr mit ihrer BMW die Landesstraße aus Richtung Sandplacken kommend in Fahrtrichtung Schmitten, als sie in Höhe der Einfahrt zur Hegewiese aus bislang ungeklärter Ursache - vermutlich ungebremst - auf das Heck eines vorausfahrenden Linienbusses auffuhr und stürzte. Die 54-jährige wurde mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An dem Motorrad der Frau entstand Totalschaden. Die L3004 war im Rahmen der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme für etwa eine Stunde voll gesperrt.

5. Unfall mit Motorroller - Mehrere Strafanzeigen gegen 21-Jährigen, Bad Homburg v. d. Höhe, Ferdinandstraße, 21.05.2020, gg. 10.15 Uhr

(pa)Für einen 21-jährigen Bad Homburger dürfte ein Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag wohl demnächst strafrechtliche Konsequenzen haben. Der Mann befuhr gegen 10.15 Uhr mit einem Motorroller die Ferdinandstraße in Richtung Hessenring. An der Einmündung der Louisenstraße bog der Rollerfahrer nach links in diese ab, wobei er einen entgegenkommenden VW Golf übersah. Der 59-jährige Fahrer des Volkswagens konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 21-Jährige kam in Folge der Kollision zu Fall und verletzte sich leicht. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 5.500 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Rollerfahrer Anzeichen eines Drogenkonsums fest. Ein Urintest schlug positiv an und erhärtete den Verdacht, sodass dem 21-Jährigen durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Hinzu kam, dass der 50er-Roller nicht versichert und der 21-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

6. Flucht vor Polizei endet mit Verkehrsunfall, Neu-Anspach, Anspach, Taunusstraße/Am Dornstück, 21.05.2020, gg. 23.50 Uhr

(pa)Einen Sachschaden von über 10.000 Euro verursachte ein 51 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag in Neu-Anspach bei seiner Flucht vor einer Polizeistreife. Die Beamten wollten gegen 23.50 Uhr einen BMW in der Straße "Zur Wacht" einer Verkehrskontrolle unterziehen. Anstatt zu stoppen reagierte der Fahrer auf die Anhaltesignale des Streifenwagens, indem er sein Fahrzeug beschleunigte. Mit stark überhöhter Geschwindigkeit, versuchte der BMW-Fahrer vor der Streife zu flüchten. Beim Versuch, von der Taunusstraße in die Straße "Am Dornstück" abzubiegen, hatte sein Tempo zur Folge, dass der BMW-Fahrer nach links von der Fahrbahn abkam und mit einer Grundstücksumzäunung kollidierte. Der BMW war danach nicht mehr fahrbereit und die Flucht des 51-Jährigen beendet. Weshalb der in Neu-Anspach wohnhafte Mann vor der Polizei flüchtete, ist derzeit noch unklar. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

7. Aktueller Blitzerreport

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Nachfolgend finden sie die Messstelle der Polizei für die kommende Woche:

Mittwoch: Königstein, Falkensteiner Straße, Höhe Schule

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/4603677 PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...

Rassismus-Debatte - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 10:16) weiterlesen...