Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 28.01.2017

28.01.2017 - 14:06:39

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 28.01.2017

Heilbronn - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Lauffen: Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Eine Streife des Polizeireviers Lauffen überprüfte am Freitagmorgen in Lauffen einen 26-Jähringen, der mit einem VW Golf unterwegs war. Schnell stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass dem 26-Jährigen bereits im September 2016 durch ein Gericht die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Gleichzeitig wurde damals auch die Beschlagnahme des Führerscheines angeordnet. Die Beamten konnten nun bei der Kontrolle den Führerschein beschlagnahmen. Der offensichtlich Unbelehrbare erhält nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Leingarten-Großgartach: Altpapiercontainer angezündet

Ein Unbekannter zündete am Freitagabend, gegen 22.15 Uhr, einen Altpapiercontainer in der Heuchelbergstraße bei den Sportplätzen in Leingarten-Großgartach an. Dabei entstand ein noch nicht näher zu beziffernder Sachschaden. Hinweise zu dem Brandstifter erbittet der Polizeiposten Leintal unter 07138 810630

Güglingen: Verfolgungsfahrt endete glimpflich

Den richtigen Riecher hatte eine Streife des Polizeireviers Lauffen am Freitagabend bei einer Kontrolle in Güglingen. Die Beamten wollten einen 23-Jährigen, der mit einem Polo unterwegs war, in der Heilbronner Straße anhalten. Plötzlich gab der junge Mann jedoch wieder Gas und flüchtete. Die Streife nahm sofort die Verfolgung auf und konnte dabei feststellen, dass der 23-Jährige mit hoher Geschwindigkeit fuhr und dabei auch beinahe gegen ein geparktes Auto stieß. Schließlich konnte das Fahrzeug in der Talstraße in Güglingen angehalten werden. Die Beamten stellten fest, dass es in dem Auto stark nach Cannabis roch. Des Weiteren konnte bei dem Geflüchteten auch eine kleine Menge an illegalen Drogen aufgefunden werden. Weiter stellte sich heraus, dass der 23-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der junge Mann wieder von der Polizei nach Hause entlassen. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Kein Beitrag

Main-Tauber-Kreis

Niederstetten: Wiesenbrand schnell gelöscht

Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Brand auf einer Wiese im Gewann Reutal bei Niederstetten keinen größeren Schaden anrichten. Ein 37-jähriger Grundstückbesitzer hatte auf der Wiese bereits vor einer Woche Pflanzenabfälle verbrannt. Als er am Freitag, gegen 13.50 Uhr, die verbliebene Asche aufgeladen und abtransportiert hatte, setzte noch vorhandene Glut das trockene Gras der Wiese in Brand. Der 37-Jährige verständigte sofort die Feuerwehr aus Niederstetten/Oberstetten, die mit 22 Frauen und Männern den Brand so schnell löschen konnten, dass lediglich 0,3 Hektar verbrannten und kein weiterer Schaden entstehen konnte.

Wertheim-Bettingen: In Wohnhaus eingebrochen

Einbrecher waren im Laufe des Freitags in Wertheim-Bettingen im Wiesenweg unterwegs. Mit einem Stein schlugen sie eine Fensterscheibe ein und gelangten so in das Haus. Im Haus durchwühlten sie mehrere Schränke und Schubladen. Die Einbrecher konnten einen kleinen Bargeldbetrag finden, den sie dann mitnahmen. Bei dem Einbruch entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von mindestens 2 000 Euro. Wer verdächtige Wahrnehmungen hinsichtlich des Einbruchs gemacht hat, soll sich beim Polizeirevier Wertheim, Tel. 09342 91890, melden

Weikersheim: Nach Unfall geflüchtet

Ein Pkw Tesla war am Freitag, in der Zeit von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr, auf dem Parkplatz "Tauberwiesen" in Weikersheim an einer Elektro-Ladestation abgestellt. In diesem Zeitraum beschädigte vermutlich ein rotes Fahrzeug den Tesla an der Frontstoßstange. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Der Unfallverursacher wird nun vom Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel. 07931 54990, gesucht.

Bad Mergentheim: Große Scheibe zerstört

Von Samstag, 21.01.2017, bis zum Donnerstag, 26.01.2017, wurde eine ca. zwei mal zwei Meter große Doppelverbundglasscheibe, die in einer derzeit leerstehenden Ausstellungshalle eingebaut ist, zerstört. Ein Unbekannter hatte mit handgroßen Kieselsteinen die Scheibe an dem in der Igersheimer Straße in Bad Mergentheim befindlichen Gebäude eingeworfen. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Hinweise zu dem unbekannten Steinewerfer nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel. 07931 54990, entgegen.

Bad Mergentheim: Beim Abbiegen Pkw übersehen

Eine 34-jährige VW-Fahrerin war am Freitagnachmittag in der Wilhelm-Frank-Straße in Bad Mergentheim unterwegs und wollte nach links in ein Firmengelände einfahren. Dabei übersah sie jedoch einen entgegenkommenden 41-jährigen Daimler-Fahrer. Dieser wich noch nach rechts aus, um einen Zusammenprall mit dem VW zu verhindern. Dies gelang ihm auch, jedoch prallte er bei dem Ausweichmanöver gegen eine Baustellenabsicherung sowie ein Baugerüst. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. An dem Daimler entstand jedoch ein Schaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Der an dem Baugerüst sowie der Baustellenabsicherung entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Hohenlohekreis

Öhringen: Unfallflucht

Nur 30 Minuten hatte ein 21-Jähriger seinen VW Golf am Freitagmittag vor der Gewerbeschule Am Ochsensee in Öhringen geparkt. Als er zurückkam, war der Golf auf der Fahrerseite von einem Unbekannten beschädigt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Flüchtigen werden an das Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941 9300, erbeten.

Neuenstein: Vorfahrt nicht beachtet -Unfall-

Eine 40-jährige VW-Fahrerin war am Freitag, gegen 21.30 Uhr, in Neuenstein in der Max-Eyth-Straße Richtung Kirchensaller Straße unterwegs. Da sie die Vorfahrt eines auf der Kirchensaller Straße fahrenden 32-jährigen BMW-Fahrers nicht beachtete, kam es zum Unfall. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro

Bretzfeld: Auffahrunfall mit 3 Autos

Eine 83-jährige Daimler-Fahrerin musste am Freitagnachmittag in der Burgwiesenstraße in Bretzfeld wegen eines an einem Fußgängerüberweg die Straße überquerenden Fußgängers anhalten. Eine nachfolgende 20-jährige Audi-Fahrerin konnte noch rechtzeig anhalten. Dies gelang einer hinter dem Audi fahrenden 21-jährigen VW-Lenkerin jedoch nicht mehr. Sie stieß gegen das Heck des Audis und schob diesen noch leicht auf den Daimler-Benz auf. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3 500 Euro

Werner Lösch

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-3333 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!