Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung vom 24.02.2017 (2)

24.02.2017 - 16:46:44

Polizei Eschwege / Pressemitteilung vom 24.02.2017

Eschwege - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zu einem Wildunfall ist es gestern Abend um 20.00h auf der B 27 zwischen den OrtschaftenBad Sooden-Allendorf und Ellershausen gekommen. Dabei stieß eine 39-jährige Autofahrerin aus Bad Sooden-Allendorf mit einem Fuchs zusammen, der unerwartet die Straße überquerte. Der Fuchs wurde durch den Aufprall getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2500.- Euro.

Eine 83-jährige Autofahrerin aus Eschwege parkte ihren Pkw gestern um 16.00h am rechten Fahrbahnrand der Augustastraße in Fahrtrichtung Reichensächser Straße. Plötzlich streifte im Vorbeifahren ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer den linken Außenspiegel des geparkten Pkw und verursachte dabei einen Schaden von 500.- Euro. Der Unfallverursacher fuhr anschließend einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Angaben zum Kennzeichen oder dem Fahrzeugtyp konnte die 83-jährige nicht machen. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Hessisch Lichtenau

Sachbeschädigungen

Gleich zwei Fahrzeuge wurden in der gestrigen Nacht in der Biegenstraße in Hessisch Lichtenau durch Unbekannte beschädigt. Die beiden Fahrzeuge, ein silberner Ford Mondeo und ein blauer Mercedes CLK, stand auf dem Gehweg in der Biegenstraße, als bisher unbekannte Täter die jeweilige Fahrerseite des Fahrzeuges mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum von gestern, 21.00h bis heute Morgen, 08.20h eingegrenzt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 800.- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!