Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 18.12.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn

18.12.2017 - 14:47:00

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 18.12.2017 ...

Heilbronn - Bad Rappenau: Zwei Verletzte bei Unfall

Ungeklärt ist die Ursache, warum der PKW einer 25-Jährigen am frühen Sonntagmorgen bei Bad Rappenau von der Fahrbahn abkam. Die junge Frau fuhr kurz nach 4 Uhr mit ihrem Fiat Punto zwischen Bonfeld und Fürfeld, als das Auto auf den rechten Grünstreifen kam, die Leitplanke touchierte, anschließend quer über die Straße schleuderte und dort mit großer Wucht gegen die Schutzplanke prallte. Die Fahrerin und ihre 19 Jahre alte Beifahrerin erlitten dabei mittelschwere Verletzungen.

Heilbronn: Rätselhaftes Benehmen

Was ein 34-Jähriger mit seinem Verhalten am Sonntagabend bewirken wollte, bleibt wohl sein Geheimnis. Der Mann fuhr gegen 21 Uhr mit seinem PKW mehrfach durch die Hafenstraße in Heilbronn, bevor er aus dem Wagen heraus mit einer Pistole auf zwei Prostituierte zielte und einmal schoss. Dann fuhr er weiter. Die alarmierte Polizei konnte den Unbekannten nicht mehr antreffen. Gegen Mitternacht wurde gemeldet, dass der Gesuchte wieder durch die Hafenstraße fahre. Kurz darauf konnte ihn eine Streife stellen. Die benutzte Waffe lag im Fahrzeug. Es handelte sich um eine Schreckschusspistole. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von über 1,7 Promille. Gegen den 34-Jährigen wird nun ermittelt wegen Bedrohung, Verstoß gegen das Waffengesetz und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Heilbronn: Zwei Verletzte bei Unfall

Zwei Leichtverletzte waren die Folge eines Unfalls am Samstagabend in Heilbronn. Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem VW Golf auf der Weststraße und wollte nach links in die Frankfurter Straße einbiegen. Hierbei übersah sie offensichtlich den Audi eines entgegen kommenden 37-Jährigen. Der Golf wurde danach auf den Gehweg geschleudert und prallte noch gegen eine Hauswand. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wurde von der Polizei auf mindestens 15.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Rotlicht übersehen? Zwei Verletzte

Zwei Verletzte, darunter ein Kind, mussten am Sonntagabend nach einem Unfall in Heilbronn vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Eine 21-Jährige bog mit ihrem Opel Astra von der Neckarsulmer Straße nach links in die Binswanger Straße ab und übersah dabei offenbar den entgegenkommenden Audi Q 5 eines 61-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden die Beifahrerin im Astra und deren auf dem Rücksitz ungesichert sitzende einjährige Tochter leicht verletzt. Der Sachschaden an den Autos liegt bei mehr als 10.000 Euro.

Heilbronn: Außenspiegel abgetreten

Einen zerstörten Außenspiegel an seinem Auto meldete am Sonntag ein 38-Jähriger der Polizei. Der Mann hatte den Wagen in der Heilbronner Wolfganggasse geparkt, als Unbekannte den Spiegel offensichtlich abgetreten haben. Die Polizei stellte dann fest, dass mehrere Autos in der Wolfgang- und der Schwibbogengasse der Zerstörungswut der Täter zum Opfer fielen. Zeugen, die in der Zeit zwischen Samstag, 18.30 Uhr und Sonntagvormittag in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, Telefon 07131 6437600, zu melden.

Ilsfeld-Auenstein: Eine Verletzte und hoher Sachschaden

Eine leicht verletzte Beifahrerin und rund 30.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Unfalls am Sonntagvormittag in Auenstein. Eine 48-Jährige fuhr mit ihrem VW Touran auf der Eisenbahnstraße und wollte die von Beilstein nach Ilsfeld führende Landesstraße überqueren. Dabei übersah sie offenbar den Mitsubishi eines in Richtung Beilstein fahrenden 56-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Touran von der Straße abgewiesen und blieb in einer Wiese stehen. Der Mitsubishi schleuderte auf eine Verkehrsinsel. Die 58 Jahre alte Beifahrerin in diesem Wagen wurde verletzt und musste vom hinzu gerufenen Rettungsdienst behandelt werden. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Wüstenrot-Neulautern: Wohnungseinbrecher gescheitert

Keine Beute machten Einbrecher in Wüstenrot-Neulautern in der Nacht zum Sonntag. Die Unbekannten versuchten in der Zeit zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, an dem Haus in der Heilbronner Straße die Hintertür aufzuhebeln. Obwohl massive Wuchtspuren zu sehen waren, gelang der Aufbruch nicht. Der angerichtete Sachschaden liegt bei 2.000 Euro. Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit im Bereich der Heilbronner Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben, möchten dies dem Polizeiposten Obersulm, Telefon 07130 7077, mitteilen.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 12 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!