Polizei, Kriminalität

PRESSEMITTEILUNG vom 07.03.2017 / Stadt- und Landkreis Heilbronn

07.03.2017 - 16:41:49

Polizeipräsidium Heilbronn / PRESSEMITTEILUNG vom 07.03.2017 / ...

Heilbronn - Heilbronn: Streitschlichter verprügelt - in Gewahrsamszelle gelandet Nach einem Streit landeten ein Betrunkener sowie dessen Freundin am Montagabend in einer Zelle des Heilbronner Polizeireviers. Kurz vor 20.30 Uhr kaufte das Paar in einem Supermarkt ein und geriet im Bereich des K3 zunächst verbal aneinander. Da der Streit in Handgreiflichkeiten ausartete, ging ein 61-Jähriger dazwischen. Plötzlich ging das Pärchen aber mit vereinten Kräften und Fäusten gegen den Streitschlichter vor. Dieser erhielt mehrere Schläge und wurde leicht verletzt. Zwei 20 und 22-jährige Passanten kamen dem 61-Jährigen zuhilfe und alarmierten die Polizei. Bis zu deren Eintreffen hielten die beiden jungen Männer den 35-jährigen Mann sowie dessen 52-jährige Freundin in Schach. Die beiden Betrunkenen mussten die Beamten daraufhin begleiten und ihren Rausch in der Ausnüchterungszelle ausschlafen.

Schwaigern: "Doppelt" Schwein gehabt Im wahrsten Sinne "doppelt" Schwein gehabt, hatte ein LKW-Fahrer am Montag bei Schwaigern. Mit seinem Laster befuhr der 53-Jährige am Vormittag die Kreisstraße 2151 zwischen Neipperg und Schwaigern. Als plötzlich ein Wildschwein von links über die Straße galoppierte, versuchte er einen Zusammenstoß zu verhindern und wich aus. Dennoch erfasste der LKW das Schwein leicht am Hinterteil. Bei dem Ausweichmanöver geriet der 26 Tonnen schwere Laster nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen, fuhr etwa 100 Meter durch den Straßengraben und drohte zu kippen. Dem Fahrer gelang es jedoch, sein Fahrzeug wieder auf den Asphalt zu lenken. Dem Schwein gelang die Flucht. Auch der LKW-Fahrer kam mit einem Schrecken davon. Massenbachhausen: Weißer SUV nach Unfall gesucht Einen weißen SUV sowie dessen Fahrer sucht die Polizei nach einem Unfall am Montagmorgen bei Massenbachhausen. Gegen 6.40 Uhr befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Seat die Kreisstraße 2049 von Massenbachhausen in Richtung Gemmingen. Als ihm plötzlich ein weißer SUV auf seiner Fahrspur entgegenkam. Dieser war gerade dabei, einen vorausfahrenden PKW zu überholen. Durch Ausweichen und Abbremsen gelang es dem 27-jährigen Seat-Fahrer einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Dennoch trafen sich die Außenspiegel der Autos, wobei am Seat Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand. Ungeachtet des Vorfalls fuhr der unbekannte SUV-Fahrer weiter. Ob am Fahrzeug des Unfallverursachers Sachschaden entstand, ist unklar. Am gesuchten Fahrzeug dürfte ein Heilbronner Kennzeichen angebracht sein. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung geben können, sollten sich bei der Polizei Lauffen, Telefon 07133 209-0, melden.

Ilsfeld: Auto beschädigt und abgehauen Auf rund 1.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Montag an einem PKW in Ilsfeld angerichtet hat. Vermutlich gegen 22 Uhr fuhr der bislang Unbekannte in der Hirschstraße mit seinem Wagen rückwärts und stieß hierbei mit dem Fahrzeugheck gegen einen geparkten Peugeot 407. Anstatt den Unfall bei der Polizei zu melden, fuhr der Unbekannte weg. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, mögen sich bei der Polizei Weinsberg, Telefon 07134 992-0, melden.

Ilsfeld: Arbeiter leicht verletzt Bei einem Arbeitsunfall am Montagnachmittag in Ilsfeld zog sich ein Mann leichte Verletzungen zu und musste im Krankenhaus behandelt werden. Mit einer Stehameise fuhr der 24-Jährige auf einem Firmengelände in der Robert-Kohlhammer-Straße rückwärts. Dabei übersah er offenbar eine weitere selbstfahrende Arbeitsmaschine. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei sich der Mann Verletzungen zuzog.

Ilsfeld: In Lager eingebrochen Ungebetenen Besuch hatte am vergangenen Wochenende ein Lager in Ilsfeld. Zwischen Sonntag 12 Uhr und Montag, 6.15 Uhr machten sich Unbekannte an einem Fenster des Gebäudes in der Hauptstraße in Auenstein zu schaffen. Sie brachen dieses auf und gelangten so ins Innere. Im Lager brachen die Täter einen Tresor auf und entwendeten aus diesem etwas Bargeld. Ferner rissen sie diverse Paketsendungen auf und durchstöberten diese nach möglicher Beute. Ob sie hierbei etwas Stehlenswertes fanden, ist nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden wird aur zirka 1.500 Euro geschätzt. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Ilsfelder Polizei, Telefon 07062 915550, zu melden.

Neuenstadt: Von eigenem PKW überrollt - Seniorin schwer verletzt Mit schweren Verletzungen musste eine Seniorin nach einem Unfall am Montag in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 84-Jährige stellte ihren Mercedes gegen 14 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Neckarsulmer Straße in Neuenstadt ab. Nachdem sie ausgestiegen war, beugte sie sich nochmals ins Innere ihres Autos, um nach ihrem Gehstock zu greifen. Plötzlich setzte sich der PKW in Bewegung und rollte rückwärts. Die 84-Jährige wurde hierbei von der geöffneten Fahrertür erfasst, stürzte und wurde vom Vorderrad ihres PKW überrollt. Dabei erlitt die betagte Frau schwere Verletzungen. Ehe er zum Stehen kam, prallte der Mercedes auf einen BMW, der wiederum auf einen weiteren geparkten PKW geschoben wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Mit einem Rettungswagen musste die Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte die Seniorin wohl versehentlich an ihrem PKW mit Automatikschaltung den Rückwärtsgang eingelegt, woraufhin sich das Fahrzeug selbständig gemacht hatte.

Heilbronn: Gegen Autotür geprallt - Radfahrerin schwer verletzt Schwere Verletzungen erlitt eine Radfahrerin bei einem Unfall am Montag. Um ihre 12-jährige Tochter aus einem Auto aussteigen zu lassen, hielt eine 34-Jährige ihren VW in der Höhe einer Schule in der Max-von-Laue-Straße in Heilbronn an. Zur selben Zeit fuhr eine 48-Jährige mit ihrem Rad auf dem Gehweg, als das Mädchen die Beifahrertür öffnete. Die Radfahrerin prallte dagegen und zog sich schwere Verletzungen zu.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1013 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!