Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung PK Seesen vom 28.06.20

28.06.2020 - 15:31:25

Polizeiinspektion Goslar / Pressemitteilung PK Seesen vom 28.06.20

Goslar - Beleidigung

Bereits zum zweiten Mal wurde im Bereich der öffentlichen Toilettenräume am Bahnhof Seesen Beleidigungen zum Nachteil einer 55-jährigen Seesenerin niedergeschrieben, sodass sich die Geschädigte in ihrer Ehre verletzt fühlt. Wer Hinweise zum Verfasser dieser Schriften geben kann, möge sich bitte an das Polizeikommissariat Seesen wenden.

Verkehrsunfall

Am Freitag, gegen 17.20 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 82, zwischen der Anschlußstelle Rhüden und der Ortschaft Ödishausen. Ein 77-jähriger Mann aus Hannover fuhr mit seinem Pkw in Richtung Rhüden und kam aus unbekannter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch starkes Gegenlenken geriet er anschließend in den Gegenverkehr und stieß frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug eines 51-jährigen aus Bulgaren. Durch den Aufprall wurde der Pkw wieder nach rechts geschleudert und kam an der Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer des Pkw konnte unverletzt aus seinem Pkw aussteigen. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 3000 Euro. Die Sattelzugmaschine wurde ebenfalls beschädigt. Hier beläuft sich der Schaden auf schätzungsweise 8000 Euro.

Gefährliche Körperverletzung und Beleidigung

In den Abendstunden des Freitags am es in Rhüden zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Rhüdener Ehepaar und einem 19-jährigen Bornhäuser. Im Verlauf von zunächst verbalen Streitigkeiten aufgrund ruhestörenden Lärms kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen zwischen dem 69-jährigen Rhüdener und dem jungen Mann aus Bornhausen. Dieser sprühte seinem Kontrahenten durch das geöffnete Fenster seines Pkw Pfefferspray ins Gesicht, nachdem dieser ihm mehrere Faustschläge ins Gesicht versetzt hatte. Beide Personen wurden leicht verletzt, entsprechende Strafverfahren gegen die Streitenden wurden eingeleitet. Desweiteren wurde eine Strafanzeige gegen den 19-jährigen wegen Beleidigung zum Nachteil der anwesenden Ehefrau erstattet.

Ordnungswidrigkeit wegen verbotenem Rückschnitt von Gehölz

Am Samstag, gegen 08.00 Uhr, wurde dem PK Seesen mitgeteilt, dass in Bornhausen, im Bereich der Straße "Am Flöteberg", Bäume und Sträucher beschnitten würden. Tatsächlich wurden durch ein gewerbliches Unternehmen aus Lutter, im Auftrag einer 55-jährigen Frau aus Bornhausen, in großerem Ausmaß Bäume entfernt und Sträucher geschnitten, was zu dieser Jahreszeit ( Schonzeit vom 01. März bis 30. September ) gesetzlich verboten ist. Nun muss vom zuständigen Landkreis geprüft werden, ob eine Ausnahmegenehmigung aufgrund einer Verkehrssicherungspflicht besteht. Die Arbeiten wurden durch die Polizei vor Ort untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Hinweis auf Spendensammler

Wie bereits in jüngster Vergangenheit wurden dem PK Seesen am Samstagvormittag drei männliche Personen gemeldet, welche in Münchehof offensichtlich versuchten illegal Spenden zu sammelten. Die Personen konnten jedoch nicht mehr angetroffen werden. Vermutlich die gleiche Personengruppe trat nach polizeiinternen Ermittlungen bereits in den Morgenstunden in Clausthal-Zellerfeld in gleicher Weise auf und wurde dort durch die örtlich zuständigen Polizeibeamten kontrolliert. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Betrugs wurde dort gegen die Personen eingeleitet.

i.A. Behnke

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/4636479 Polizeiinspektion Goslar

@ presseportal.de