Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung für den Hochtaunuskreis am 15.03.2019

15.03.2019 - 13:51:38

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

Bad Homburg v.d. Höhe - 1. Einbrecher stehlen Schlüssel, Kronberg, Freiherr-vom-Stein-Straße, 12.03.2019 bis 14.03.2019

(ho)Im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Donnerstagmittag sind Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung in Kronberg eingebrochen. Die Täter kletterten von der Gebäuderückseite aus zunächst auf den Balkon, von wo aus sie die Balkontür aufbrachen und sich so Zugang zur Wohnung verschafften. Auf der Suche nach Wertsachen stahlen die Täter jedoch lediglich zwei Schlüssel, mit denen sie sich unerkannt vom Tatort entfernten. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120-0 entgegen.

2. Schuck und Bargeld gestohlen, Bad Homburg, Reinerzer Weg, 14.03.2019, zwischen 07.00 Uhr und 20.30 Uhr

(ho)Durch ein aufgebrochenes Küchenfenster sind im Verlauf des gestrigen Donnerstages Unbekannte in eine Wohnung in Reinerzer Weg eingedrungen. Die Täter durchsuchten die Räume und wurden im Schlafzimmer fündig. Bei dem Einbruch fielen den Einbrechern Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro in die Hände. Auch in diesem Fall ermittelt die Bad Homburger Kriminalpolizei und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120-0 entgegen.

3. Unfallflucht mit hohem Sachschaden, Neu-Anspach, Anspach, Raiffeisenstraße, 14.03.2019, zwischen 12.45 Uhr und 17.00 Uhr

(ho)In den Mittagstunden des Donnerstags ist in der Raiffeisenstraße in Anspach ein geparkter Ford Fiesta erheblich beschädigt worden. Der Schaden alleine an diesem Fahrzeug beträgt mindestens 1.000 Euro. Der Wagen war ordnungsgemäß am Fahrbahnrand vor einem Wohnhaus abgestellt und wurde vermutlich beim Rangieren von einem anderen Fahrzeug gerammt. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei in Usingen ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06081) 9208-0 entgegen.

4. Folgenschwerer Auffahrunfall, Königstein, Limburger Straße, 14.03.2019 gg. 15.20 Uhr

(ho)Eine verletzte Autofahrerin und ein Sachschaden in Höhe mindestens 7.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich gestern Nachmittag in der Limburger Straße in Königstein abgespielt hat. Eine 50-jährige Autofahrerin war den Ermittlungen zufolge auf der Limburger Straße, aus Richtung "Im Fasanengarten" kommend, in Richtung Ortsausgang unterwegs, als sie einen vor ihr haltenden Mercedes Benz offenbar zu spät bemerkte. Es kam zum Auffahrunfall, wobei die 55-jährige Fahrerin des Mercedes leicht verletzt wurde. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, von wo aus sie nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden konnte.

OTS: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50152 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50152.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...