Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung des PP Heilbronn vom 16.03.2019, Stand: 08:00 Uhr

16.03.2019 - 12:41:25

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des PP Heilbronn ...

Heilbronn - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Flein: Buga-Zwerg Karl schon wieder Opfer Am Samstag, den 16.03.2019, gegen 00:25 Uhr, wurde Buga-Zwerg Karl aber-mals Opfer einer Straftat. Unbekannte Täter sprengten das in Flein in der Heil-bronner Straße Einmündung zur Bildstraße aufgestellte Maskottchen. Die Einzelteile flogen bis zu 20 Meter weit, der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Ellhofen: Verkehrsunfall nach Fehler beim Abbiegen Am Freitag, den 15.03.2019, gegen 18:50 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Audi-Fahrer die Haller Straße in Ellhofen in Fahrtrichtung Weinsberg. Auf Höhe der Kreuzung zur Hauptstraße wollte er nach links in diese abbiegen. Hierbei übersah er die auf der Haller Straße ordnungsgemäß entgegenkommende 49-jährige VW-Lenkerin. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge wobei ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.500,- Euro entstand.

Neckarwestheim: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten Am Freitag, den 15.03.2019, gegen 13:50 Uhr, befuhr ein 41-jähriger VW-Fahrer die K2156 von Winzerhausen kommend in Richtung Pfahlhof. Kurz vor dem Ortseingang Pfahlhof kam der Pkw in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich im angrenzenden Acker und blieb auf dem Dach liegen. Der Pkw-Lenker sowie dessen 39-jähriger Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

BAB 81 / Widdern: Umgestürzte Bäume mit Folgeunfällen Aufgrund der Wetterlage stürzten am Freitag, den 15.03.2019, gegen 19.20 Uhr, zwei Bäume auf den Standstreifen sowie auf Teile des rechten Fahrstreifens der BAB 81, Fahrtrichtung Heilbronn, zwischen den Anschlussstellen Osterburken und Möckmühl. Insgesamt sechs Verkehrsteilnehmer konnten mit ihren Fahrzeugen, bedingt auch durch den starken Verkehrs sowie die schlechte Sicht, den Hindernisse erst zu spät ausweichen und streiften diese. Hierbei wurden zwei Fahrzeuge so stark beschädigt, dass diese abgeschleppt werden mussten. Personenschaden entstand nicht, der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt ca. 25.000,- Euro. Die umgestürzten Bäume wurden durch die Feuerwehr beseitigt, welche auch bei der Absicherung der Unfallstelle unterstützte. Der rechte Fahrstreifen musste für die Dauer der Beseitigung ge-sperrt werden.

--------------------

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim-Markelsheim: Zeugen gesucht Am Samstag, den 16.03.2019, gegen 05:15 Uhr, befuhr ersten Ermittlungen zufolge ein Taxi in Markelsheim den neu angelegten Rad-/Gehweg zwischen der Weikersheimer Straße und dem Oberen Wasen. Hierbei wurde durch das Fahrzeug auf dem nur 1,5 Meter breiten Weg das neu angelegte Bankett zerstört. In diesem Zusammenhang sucht das Polizeirevier Bad Mergentheim Zeugen des Vorfalls bzw. mögliche Fahrgäste des Taxis. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07931/5499-0 entgegengenommen.

--------------------

Hohenlohekreis

Öhringen: Verkehrsunfall mit brennendem Fahrzeug Am Freitag, den 15.03.2019, gegen 23.44 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Pkw-Lenker mit seinem Mercedes die Heilbronner Straße in Öhringen stadteinwärts. Auf Höhe des Viadukts kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Pfeiler. Das Fahrzeug fing hierbei Feuer, dieses konnte jedoch schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 14 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...