Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westhessen: Seminarangebot: "Zivilcourage- Ja!

15.01.2020 - 14:36:34

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung des ...

Wiesbaden - Zivilcourage will gelernt sein! Deswegen bieten das Polizeipräsidium Westhessen, die Landeshauptstadt Wiesbaden und ESWE- Verkehr, in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Gewalt, Seminare für Bürgerinnen und Bürger an, in welchen Anregungen und Tipps für helfendes Verhalten - auf die Möglichkeiten jedes einzelnen abgestimmt - gegeben werden. Die Teilnahme ist kostenlos und es sind noch Plätze frei!

Im öffentlichen Raum werden Menschen immer wieder mit Konflikten konfrontiert. Während viele dieser täglichen Reibereien sich schnell und gütlich klären lassen, kann es in manch einer Situation auch zu Überforderungen kommen. In begrenzten Räumen wie in Bussen und Bahnen, in denen sich fremde Menschen in einer Art "Zwangsgemeinschaft" begegnen, kommt es häufig zu eben solchen Konflikten, auf die niemand vorbereitet ist. Oftmals steht man "wie gelähmt" daneben und findet nicht den richtigen Ton, um die Situation zu klären. Stattdessen passiert es sogar, dass durch das eigene Verhalten die Stimmung eher noch angeheizt wird. Lernen Sie daher wie man es richtig macht!

Wenn Sie sich selbst weiterbilden und Tipps für helfendes Verhalten erhalten wollen, dann nehmen Sie an einem unserer Seminare zum Thema: "Zivilcourage - Ja! Aber wie?" teil.

Seminarangebote:

Samstag, 08.02.2020, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, 5. Polizeirevier/ Rathaus, Rathausstraße 63, 65203 Wiesbaden

Freitag, 03.04.2020, von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Stadtpolizei, Hochstättenstraße 2-4, 65183 Wiesbaden

Samstag, 09.05.2020, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Ortsverwaltung Bierstadt, Poststraße 11a, 65191 Wiesbaden

Anmeldungen werden per E-Mail unter zivilcourage.ppwh@polizei.hessen.de und telefonisch unter (0611) 345-1620 (zu Bürozeiten) entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4492745 Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...