Polizei, Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Pressemitteilung des PK Friesoythe vom 09.11.2017

09.11.2017 - 21:31:40

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta / Pressemitteilung des ...

Cloppenburg/Vechta - Pressemitteilung zu den Verkehrskontrollen im Grenzbereich der Landkreise, Leer, Ammerland und Cloppenburg

Am Donnerstag, den 09.11.2017, von 11.00 bis 19.00 Uhr, haben Polizeibeamte der Polizeiinspektionen Cloppenburg/Vechta, Oldenburg-Stadt/Ammerland, Emden/Leer sowie Mitarbeiter der Landkreise Cloppenburg und Ammerland stationäre und mobile Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Kontrollen fanden vor allem im Grenzbereich der Landkreise Ammerland, Leer und Cloppenburg statt.

Insgesamt wurden im Kontrollzeitraum 3850 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, darunter 4Geschwindigkeitsverstöße im Bereich eines Fahrverbotes (Geschwindigkeitsübertretung innerhalb geschlossener Ortschaft mindestens 31 km/h, Geschwindigkeitsübertretung außerhalb geschlossener Ortschaft mindestens 41 km/h).

Negativer Spitzenreiter war hier ein 53jähriger Pkw Fahrer aus Ramsloh, der die K296 im Saterland mit gemessenen 125 km/h befuhr. Erlaubt sind hier 75 km/h. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, 4 Punkte sowie ein Fahrverbot für einen Monate.

4 PKW-Fahrer benutzten ihr Mobilfunktelefon widerrechtlich während der Fahrt. Sie erwartet neuerdings ein Bußgeld in Höhe von 100.-Euro und 1 Punkt. Zudem wurden 4 Fahrradfahrer angehalten, die ebenfalls ihr Handy während der Fahrt benutzten. Sie müssen mit einem Verwarngeld in Höhe von 55.-Euro rechnen.

Die Beamten mussten weiterhin 4 "Gurtmuffel" feststellen.

10 PKW-Fahrer missachteten im Bereich Ammerland die aufgestellten Stopp-Schilder.

Des Weiteren wurden 2 LKW-Fahrer kontrolliert, die ihre Lenk- und Ruhezeiten überschritten hatten.

Auf der B 72 wurde ein Schwertransport mit Überbreite angehalten. Der Fahrzeugführer, 65 Jahre alt, hatte keine gültige Fahrerlaubnis mehr; diese war seit Mai 2017 abgelaufen. Der Fahrzeugführer konnte zudem keine Genehmigung für seine überbreite Ladung vorweisen; die Auflagen, das Fahrzeug zur Seite ordnungsgemäß zu kennzeichnen, wurde nicht eingehalten. Der Halter bekommt eine Anzeige wegen Zulassen/Anordnen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Halter musste nun aus Ludwigslust mit seinem privaten PKW zur Kontrollstelle kommen, um das Fahrzeug selbst zur Entladestelle nach Haselünne zu bringen (Fahrdauer ca. 3 Stunden).

Auf der B 213 wurde ein Sattelzug (Abfalltransport) mit einem beißenden Geruch festgestellt. Beim Überholvorgang konnte man dann auf der 3. Achse an der linken Seite erkennen, dass die Bremsscheibe glühte. Offensichtlich hatte sich die Bremse festgesetzt. Der Sattelzug, der mit Papier (Abfall) beladen war, wurde sofort aus dem Verkehr gezogen und jenseits der Hauptstraße abgestellt. Ein Brand der Fahrzeugeinheit konnte somit verhindert werden. Der 39jährige Fahrer war mit dem Fahrzeug von Meppen auf dem Weg nach Hoya unterwegs. Warum sich die Bremse festgesetzt hatte, konnte bisher noch nicht festgestellt werden.

Während man auf den Reparaturdienst des Sattelzuges wartete, wurde in unmittelbarer Nähe eine "Brenntonne" festgestellt. Hier hatte ein Bediensteter eines Unternehmens Holzabfälle angesteckt und auf diese Weise entsorgt. Dem Verursacher droht nun ein empfindliches Bußgeld.

In Friesoythe wurde ein Schweinetransporter angehalten, der auf dem Weg zu einem Schlachthof in Garrel unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass tierschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet wurden. Er hatte zu viele Sauen in einer Gruppe geladen.

In Barßel konnten zwei 15jährige mit einem Roller angetroffen werden, die ohne entsprechende Fahrerlaubnis unterwegs waren. Beide Fahrer hatten lediglich eine Prüfbescheinigung, die fahrbaren Untersätze fuhren allerdings deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h pro Stunde. Einer der beiden war Wiederholungstäter, der nun damit rechnen muss, dass im das begleitende Fahren für den PKW-Führerschein nicht gestattet wird. Zudem werden zwei Strafverfahren eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70090 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70090.rss2

Rückfragen bitte an:

PK Friesoythe Telefon: 04491/93160

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!