Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ / PE / WF vom 18.11.2019 für den Bereich Wolfenbüttel.

18.11.2019 - 14:11:29

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

Salzgitter - Unfallverursacher flüchtete zu Fuß.

Wolfenbüttel, Ludwig-Richter-Straße/Schöneberger Weg, 17.11.2019, 13:45 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es im Bereich Ludwig-Richter-Straße/Schöneberger Weg zu einem Verkehrsunfall. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein noch unbekannter Fahrzeugführer offensichtlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen BMW verloren hatte. Der Fahrer kam von der Fahrbahn ab und stieß im weiteren Verlauf mit seinem Fahrzeug gegen einen Zaun und eine Laterne. Nach dem Unfall entfernte sich der Fahrer zu Fuß. Er kann von Zeugen wie folgt beschrieben werden:

- männlich, ca. 20-30 Jahre alt - sehr dünn - dunkle Schuhe, dunkle Hose, dunkler Pullover - dunkles Baseballcap ohne jegliche Aufschrift.

Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich auf die Feststellung des Fahrers. Die Polizei stellte den Pkw sicher. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mindestens 56.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331 9330 in Verbindung zu setzen.

Pkw überschlug sich mehrfach.

Denkte, Bundesstraße 79, 17.11.2019, 18:35 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 31-jährige Fahrer eines Audi auf der B 79, aus Richtung Groß Denkte kommend, in Richtung Wendessen. Aus derzeit unbekannten Gründen kam der Fahrzeugführer offensichtlich alleinbeteiligt ins Schleudern und geriet mit seinem Pkw in den rechten Straßengraben. Im weiteren Verlauf überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam schließlich auf den Räder stehend zum Stillstand. Bei dem Unfall erlitt der Fahrer schwere Verletzungen. Dem Fahrer wurde durch Unbeteiligte noch an der Unfallstelle erste Hilfe geleistet. Die Polizei kann weder ausschließen noch bestätigen, dass der Fahrer unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Es wurde daher dem Mann eine Blutprobe entnommen und zudem sein Führerschein sichergestellt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von mindestens 1.500 Euro.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an: Matthias Pintak Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de