Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ / PE / WF vom 14.06.2019. Polizei Salzgitter sucht Unfallverursacher.

14.06.2019 - 13:41:59

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

Salzgitter - Salzgitter, Lebenstedt, Hüttenring, 13.06.2019, 11:00 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes zu einem Verkehrsunfall. Ein weißer Pkw, vermutlich ein SUV, habe offensichtlich bei Ausparken aus einer Parklücke einen daneben stehenden silbernen VW Polo an der rechten Fahrzeugseite, beginnend am vorderen rechten Radkasten, beschädigt und hierdurch an dem Pkw einen Schaden von mindstens 500 Euro verursacht. Zum Unfallzeitpunkt habe der geschädigte Pkw rückwärts in einer Parkbox geparkt. Das verursachende Fahrzeug müsste auf Grund von Zeugenhinweisen an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt sein. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei der Fahrerin um eine Frau im Alter von ca. 60 Jahren gehandelt haben könnte. Die Frau soll hell gefärbte Haare getragen haben. Zudem soll sie eine Brille getragen haben. Zum Unfallzeitpunkt habe sich der Fahrer des Polo in seinem Fahrzeug aufgehalten. Als er einen Anstoß bemerkt hatte, habe er die Verursacherin noch auf den Unfall aufmerksam gemacht, diese habe sich jedoch von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei Lebenstedt sucht Zeugen, die Angaben zur Fahrerin und dem verursachenden weißen SUV machen können. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 05341/18970.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an: Matthias Pintak Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de