Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ / PE / WF vom 13.08.2019. Polizei führte in Peine eine Geschwindigkeitsmessung durch.

13.08.2019 - 14:46:32

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

Salzgitter - Peine, Bereich der K 20, 12.08.2019, 14:50-17:00 Uhr.

Anlässlich einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle, welche seit gestern und bis einschließlich Sonntag durchgeführt wird, führten Beamte der Polizei Peine eine Geschwindigkeitsmessung mit einem sogenannten Handlasermessgerät durch. Bei der auf der Ortsumgehung durchgeführten Messung in einer 70 km/h-Zone konnten insgesamt 11 Fahrzeuge mit erhöhter Geschwindigkeit gemessen werden. Der höchste Wert lag bei 114 km/h. Eine weitere Messung in diesem Zeitraum wurde auf der K 20 in Richtung Mödesse durchgeführt. In der 100 km/h-Zone konnte ein Fahrzeug mit einem Wert von 175 km/h (brutto) gemessen werden.

Die Polizei möchte mit dieser länderübergreifenden Aktionswoche die Fahrzeugführer sensibilisieren. Insbesondere überhöhte bzw. nicht angepasste Geschwindigkeiten nehmen nach wie vor eine herausragende Stellung bei der Verursachung von Verkehrsunfällen und beim Eintreten schwerer Folgen ein. Daher findet zur Vermeidung geschwindigkeitsbedingter oder zum Teil auch durch aggressiven Verhaltens im Straßenverkehr verursachter Verkehrsunfälle diese Schwerpunktkontrollen statt. Die Polizei in Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel kündigt an, dass diese Woche vermehrte Kontrollen im gesamten Inspektionsbereich durchgeführt werden.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an: Matthias Pintak Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de