Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ / PE / WF vom 09.01.2020 für den Bereich wolfenbüttel.

09.01.2020 - 15:21:21

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

Salzgitter - Täter brachen in ein Wohnhaus ein.

Wolfenbüttel, Im Sikfeld, 08.01.2020, 20:20-20:30 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachen der oder die Täter unter Gewaltanwendung ein Fenster des Wohnhauses auf und verschafften sich auf diese Weise einen Zugang zum Objekt. In dem Haus wurden zahlreiche Behältnisse durchwühlt. Bei der Tat erbeuteten die Täter offensichtlich Bargeld. Es entstand ein Schaden von mindestens 600 Euro.

Papierkorb wurde durch ein Feuer beschädigt.

Sickte, Kastanienhof, 08.01.2020, 12:30 Uhr. Ein in einem WC-Raum angebrachter Papierkorb wurde in Brand gesetzt. Derzeit kann die Polizei nicht ausschließen, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Der Brand wurde rechtzeitig von einem Bürger bemerkt und mit Wasser gelöscht. Es entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro.

Mülltonnen gerieten in Brand.

Wolfenbüttel, Kanzleistraße, 08.01.2020, 12.20 Uhr. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass aus derzeit nicht bekannten Gründen vier Mülltonnen, welche in einem Abstellraum im Erdgeschoss eines Mehrparteienhauses abgestellt waren, in Brand gerieten. Zur Ursache des Feuers können derzeit keine Angaben gemacht werden. Der Brand konnte durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Die Ermittlung der Schadenshöhe dauert an.

Fahrzeugführer beging mehrere Verkehrsstraftaten.

Sickte, Wilhelmshöhe, 08.01.2020, 22:55 Uhr. Der 21-jährige Beschuldigte und Fahrer eines VW konnte von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert werden. Bei den Ermittlungen der Beamten stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem war der von ihm genutzte Pkw nicht mehr zugelassen und wurde somit ohne gültige Haftpflichtversicherung genutzt. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass neue Zulassungsplaketten widerrechtlich angebracht wurden. Die Polizei leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein.

Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle.

Schöppenstedt, Schwarzer Weg (L627 Richtung Sambleben gegenüber einem Tankstellengelände)/Einmündung L290, 23.12.2019, 15:30-17:10 Uhr. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein unbekannter Fahrzeugführer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort mit einem Maschendrahtzaun kollidierte. Auf eine Länge von ca. 8 Metern wurde der Zaun beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 1.500 Euro. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass der Pkw erheblich im Frontbereich beschädigt wurde. Zeugen werden daher gebeten, sich mit den Beamten der Polizei Schöppenstedt unter der Telefonnummer 05332 9369-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle Matthias Pintak Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4487673 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de