Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ / PE / WF vom 07.09.2020 f?r Salzgitter und Peine.

07.09.2020 - 12:42:23

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

Salzgitter - Anrufer gaben sich als Polizeibeamte aus.

Salzgitter (Thiede, Flachst?ckheim), 06.09.2020, gg. 20:25 Uhr.

In mindestens zwei F?llen riefen unbekannte Personen bei den Gesch?digten an und gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen. In ihren Gespr?chen hatten sie versucht, den Angerufenen pers?nliche Fragen zu stellen bzw. eine frei erfundenen Geschichte zu erz?hlen.

Hintergrund dieser Gespr?che ist stets das Erlangen pers?nlicher Daten, insbesondere auch finanzieller Art. In beiden F?llen kam es zu keinem Verm?gensschaden.

Von daher warnt die Polizei, dass sie sehr misstrauisch sein sollten, wenn sich fremde Personen unter einem Vorwand an sie wenden. Nennen sie niemals pers?nliche Dinge von ihnen und geben sie niemals eine Auskunft ?ber ihre Verm?gensverh?ltnisse.

Vertrauen sie sich nach Erhalt eines solchen Gespr?ches immer gleich ihren Angeh?rigen an und suchen sie Rat und Hilfe bei ihrer Polizei. Im Notfall erreiche sie die Polizei unter 110.

Nach Einbruchsdiebsdiebstahl entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich.

Peine, Woltorfer Stra?e, Gro?handel f?r Sanit?r und Heizung, 05.09.2020, 13:00 Uhr-07.09.2020, 05:30 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hatten sich unbekannte T?ter einen widerrechtlichen Zugang zum Firmengel?nde verschafft und konnten auf diese Weise mit einem gr??eren Fahrzeug (offensichtlich einem Lkw) zum Tatobjekt fahren. Das auf dem Grundst?ck befindliche Warenlager wurde im weiteren Tatverlauf gewaltsam ge?ffnet. Aus dem Geb?ude entwendeten die T?ter offensichtlich Sanit?rartikel in einem gro?en Umfang und verursachten hierdurch einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro.

Zeugenaufruf:

Die Polizei Peine bittet Zeugen, die im relevanten Tatzeitraum auff?llige Feststellungen gemacht haben oder auff?llige Fahrzeuge feststellen konnten, sich mit der Polizei unter 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle/?ffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4699219 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de