Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeidirektion Wiesbaden von Sonntag, d.

10.11.2019 - 12:21:44

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / ...

Wiesbaden - Überfall am Bowling Green - Rolex Uhr entwendet Zeit: Samstag, d. 09.11.2019, 19:55 Uhr Ort: Wiesbaden, Wilhelmstraße Opfer eines Raubes wurde ein 19 Jahre alter Wiesbadener. Ihm wurde an der Haltestelle Wilhelmstraße / Bowling Green seine teure Armbanduhr geraubt. Der 19-jährige Wiesbadener fuhr am frühen Samstagabend gemeinsam mit einem Freund in einem Bus der Linie 16 von der Adelheidstraße bis zur Behelfshaltestelle Wilhelmstraße / Kurhaus, Bowling Green. In ihrer unmittelbaren Nähe saßen drei junge Männer. Die fünf Männer verließen an besagter Haltestelle den Bus. Der 19-jährige und sein Freund wurden im Bereich Wilhelmstraße / Burgstraße von den drei Männern aufgefordert stehen zu bleiben. Dies taten sie auch. Die drei Männer postierten sich um den 19-jährigen, einer packte dessen Handgelenk und forderte ihn auf seine Rolex Uhr herauszugeben. Ein zweiter Täter stand unmittelbar neben dem Geschädigten. Auf Grund der Gesamtsituation fühlte sich der Geschädigte bedroht und ließ sich von dem ersten Täter seine Uhr widerstandslos vom Handgelenk nehmen. Die drei Täter flüchteten daraufhin über das Bowling Green in Richtung Sonnenberger Straße. Eine sofort ausgelöste Fahndung verlief erfolglos. Bei der Uhr handelte es sich um eine Rolex Uhr im Wert von 25000,00 Euro. Die drei Täter sind 19-20 Jahre alt und haben ein südländisches Erscheinungsbild. Einer der Männer trug einen schwarzen Jogginganzug und eine Bauchtasche, ein zweiter ein pinkfarbenes Hemd. Beobachtungen aus dem Linienbus, vom Tatort oder dem Fluchtweg bitte dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden mitteilen (0611 / 345-2140)

Zu schnell um die Kurve - Bahnstrecke gesperrt Zeit: Sonntag, d. 10.11.2019, 00:45 Uhr Ort: Am Wellinger, Wiesbaden-Auringen Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein 47-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er stieß gegen ein Verkehrszeichen und sein Fahrzeug kam auf den Bahngleisen zum Stehen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war ein 47-jähriger Autofahrer in Wiesbaden-Auringen im Bereich des Bahnübergangs Am Wellinger unterwegs. Er kam aus Richtung Medenbach und wollte seine Fahrt in Richtung Bundesstraße 455 fortsetzen. Im Bereich des Bahnübergangs verlor der Fahrer vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Andreaskreuz und das Fahrzeug kam teilweise auf den Bahngleisen zum Stehen.

Der Fahrer wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus transportiert. Da er augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein wurde einbehalten. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Bahnstrecke gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7500,00 Euro.

Heinz, PHK & KvD

OTS: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11815 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11815.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de