Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom 13.06.2019

13.06.2019 - 14:46:37

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

Hofheim - 1. Falsche Wasserwerker erbeuten Bargeld, Kriftel, 12.06.2019, 11.45 Uhr,

(pl)Am Mittwochvormittag waren in Kriftel falsche Wasserwerker unterwegs, denen es gelang, in die Wohnung einer Seniorin zu gelangen und dort mehrere Hundert Euro Bargeld zu entwenden. Gegen 11.45 Uhr klingelten zwei Männer bei der Seniorin und gaben sich als Wasserableser aus. Als die Geschädigte den beiden Fremden daraufhin Zutritt in ihre Wohnung gewährte, hatte die ältere Dame schon keine Chance mehr, den Diebstahl zu verhindern. Während sie von einem Mann geschickt abgelenkt wurde, durchsuchte der andere unbemerkt die Räumlichkeiten und entwendete das aufgefundene Bargeld. Die Trickdiebe sollen 30- 40 Jahre alt gewesen sein und ein südosteuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben. Derjenige, welcher die Geschädigte ablenkte, habe dunkle, glatte, zu den Seiten gegelte Haare gehabt und dunkle Kleidung sowie eine gelbe Warnweste getragen. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

2. Achtung falsche Polizisten rufen an! Hochheim, Eppstein, 11.06.2019 bis 12.06.2019, (pl)Mindestens zwei Personen haben in den vergangenen beiden Tagen im Bereich von Hochheim und Eppstein Anrufe von falschen Polizeibeamten erhalten. Die Täter erzählten in den Telefonaten die bereits bekannte Geschichte, dass eine Einbrecherbande unterwegs sei, welche es auf die Wertsachen der Angerufenen abgesehen hätte. Hierbei versuchten die Anrufer geschickt, die Geschädigten über Vermögenswerte auszufragen. In den registrierten Fällen, durchschauten die Angerufenen jedoch das Ansinnen der Täter, beendeten das Gespräch oder gingen nicht weiter darauf ein. Die "echte" Polizei würde niemals Auskünfte über Vermögenswerte am Telefon verlangen. Daher ist aufgrund der neuesten Fälle Vorsicht geboten, da zu erwarten ist, dass die Täter weitere Versuche starten werden, um an Geld und Wertsachen ihrer Opfer zu kommen. Lassen Sie sich nicht auf die Masche ein und beenden Sie solche Gespräche sofort.

3. Golfausrüstung aus Audi entwendet, Hofheim, Niederhofheimer Straße, 12.06.2019, 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr, (pl)Auf eine Golfausrüstung im Wert von knapp 2.500 Euro hatten es Autoaufbrecher am Mittwoch zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr auf dem Parkplatz der Therme in der Niederhofheimer Straße in Hofheim abgesehen. Das Diebesgut befand sich im Kofferraum eines schwarzen Audi A6, als die Täter zuschlugen, den Kofferraum auf bislang unbekannte Weise öffneten und sich das Diebesgut schnappten. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden.

4. Vandalismus in Parkanlage, Hattersheim, Rosarium, 08.06.2019 bis 10.06.2019, (pl)In dem Rosarium Hattersheim haben zwischen Samstag und Montag Vandalen gewütet. Die Täter entrindeten Teile eines Baumes, rissen einen Metallmülleimer aus der Verankerung und zerstörten darüber hinaus eine Metallgittersitzbank. Der hierdurch entstandene Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 zu melden.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...