Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizei für Limburg-Weilburg

09.11.2018 - 16:46:29

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen / ...

Limburg - 1. Einbrecher gehen leer aus, Bad Camberg, Schwickershausen, Weilstraße, 07.11.2018 bis 08.11.2018

(ho)Mutmaßlich in der Nacht zum Donnerstag wurde in Schwickershausen ein Einfamilienhaus in der Weilstraße von Einbrechern heimgesucht. Gestern Morgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter sich Zugang zum Grundstück des Hauses verschafft und ein Fenster aufgebrochen hatten. Nachdem die Täter in die Wohnräume eingedrungen waren, suchten sie dort nach Wertsachen, wurden aber offenbar nicht fündig. Also brachen sie die Tat ab und flüchteten ohne Beute vom Tatort. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

2. 21-Jähriger niedergeschlagen, Limburg, Hospitalstraße, Bahnhofsplatz 09.11.2018, gg. 06.50 Uhr

(ho)Nach einer körperlichen Auseinandersetzung musste heute Morgen ein 21-jähriger Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert und dort behandelt werden. Aus bisher noch nicht abschließend geklärten Gründen, geriet der Geschädigte mit einem anderen Mann in einen Streit, der ihn so hefig in den Magen schlug, dass dieser zusammenbrach und auf dem Bahnhofsplatz liegen blieb. Zeugen wurden auf den Verletzten aufmerksam und verständigten den Rettungsdienst. Die Polizei stellte im Zusammenhang mit der Körperverletzung die Personalien eines 42-jährigen Mannes fest. Ob dieser für den Angriff verantwortlich ist, bedarf weiterer Ermittlungen. Augenzeugen des Vorfalles werden daher gebeten, sich mit der Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. Achtung falsche Polizeibeamte am Telefon, Elz, Hadamar, 08.11.2018

(ho)Gestern Abend erhielten mehrere Personen im Bereich von Elz und Hadamar Anrufe von falschen Polizeibeamten. Insgesamt wurden bei der Limburger Polizei bisher 15 Fälle bekannt. Die Täter meldeten sich telefonisch bei den Betroffenen und versuchten, ihnen mit Schilderungen über üble Straftäter, die es auf Bargeld und Wertsachen von Seniorinnen und Senioren abgesehen hätten, Angst zu machen. Die Betroffenen wurden in einigen Fällen aufgefordert hohe Geldbeträge abzuheben, um sie zur Sicherheit an die Polizei zu übergeben. In den festgestellten Fällen wurden die Angerufenen jedoch misstrauisch und beendeten die Gespräche. Richtig so! Denn einfach aufzulegen ist die beste Maßnahme, um solche Betrüger loszuwerden. Lassen Sie sich daher niemals auf Gespräche ein, vor allem dann nicht, wenn der Anrufer nach Bargeld oder anderen Wertsachen fragt. Sollten Sie unsicher sein, weihen Sie eine Person ihres Vertrauens ein oder rufen sie die richtige Polizei unter der Notrufnummer 110 an. Benutzen Sie dabei allerdings niemals die Rückruftaste, denn auch für diesen Fall gibt es technische Vorrichtungen und Sie landen wieder bei den Betrügern. Weitere Informationen zum Thema Trickbetrug am Telefon erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de.

4. Unfall mit hohem Schaden - Verursacher flüchtet, Landesstraße 3109, Bereich Mengerskirchen, 08.11.2018, gg. 21.45 Uhr

(ho)Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3109 ist gestern Abend ein Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro entstanden. Der Verursacher des Unfalls flüchtete, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Ermittlungen der Weilburger Polizei zufolge, war gegen 21.45 Uhr ein Pkw auf der Landesstraße aus Richtung Neunkirchen in Richtung Merenberg unterwegs. Aus bisher noch nicht geklärten Gründen fuhr der Wagen, beim Durchfahren des Verkehrskreisels am Waldernbacher Stock, geradeaus über die Verkehrsinsel und riss dabei ein Verkehrszeichen um. Der Pkw flüchtete anschließend von der Unfallstelle, konnte jedoch bei den späteren Ermittlungen in Waldernbach festgestellt werden. Es handelt sich um einen weißen Daimler, der im Bereich der Fahrzeugfront frische Unfallspuren aufwies. Die Ermittlungen bezüglich des Verursachers dauern noch an. Hinweise dazu nimmt die Weilburger Polizei unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 entgegen.

5. Aktueller Blitzerreport des Kreises Limburg-Weilburg

(si)Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie die Messstellen der Polizei für die kommende Woche:

Dienstag: Limburg, Lindenholzhausen, Landesstraße 3448 zwischen Lindenholzhausen und B 417

Donnerstag: Mengerskirchen Bereich Seeweiher

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann.

OTS: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50153 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50153.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de