Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

26.06.2020 - 18:11:34

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

Hofheim - 1. Sitzbank und Mülltonne angezündet,

Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Wachenheimer Straße,

Donnerstag, 25.06.2020, gegen 23:45 Uhr,

(däu)Am späten Donnerstagabend wurden Polizei und Feuerwehr zu einem brennenden Mülleimer sowie einer brennenden Sitzbank zur Grillhütte in die Wachenheimer Straße nach Niederhofheim gerufen. Nach dem Eintreffen der Polizei, hatte die Feuerwehr den Brand bereits gelöscht, so das nur ein geringer Sachschaden entstand. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Brand mutmaßlich durch brennende Bengalos ausgelöst wurde, welche auf die Bank und in die Mülltonne geworfen wurden. Die Zeugen des Brandes sahen nach ihrem Eintreffen vier Personen flüchten. Die erste Person wurde als ca. 1.75 Meter groß und schlank beschrieben. Sie soll schwarze Haare haben und dunkel bekleidet gewesen sein. Die zweite Person sei etwa 1.80 Meter groß und muskulös. Sie trug einen schwarzen Kapuzenpulli sowie eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen. Die dritte Person sei korpulent und trug eine weiße Kappe. Zur vierten Person konnte lediglich angegeben werden, dass diese schlank und dunkel gekleidet war. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Faustschlag ins Gesicht,

Bad Soden am Taunus, Messerplatz,

Donnerstag, 25.06.2020, 20:40 Uhr,

(ho)Eine 29-jährige Frau ist gestern Abend am Bahnhof in Bad Soden von einem derzeit noch unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Die Frau traf sich gegen 20.40 Uhr auf dem Messerplatz mit einer Familienangehörigen, die sich in Begleitung eines Mannes befand. Im Verlauf des Gespräches entwickelte sich aufgrund privater Meinungsverschiedenheiten ein Streit, in dessen Verlauf der Mann der 29-Jährigen ins Gesicht schlug. Die Frau erlitt bei dem Schlag Verletzungen und der Täter flüchtete. Die Polizei geht zur Identifizierung des Unbekannten derzeit ersten Hinweisen nach.

3. Auseinandersetzung vor Einkaufsmarkt,

Sulzbach, Schwalbacher Straße,

25.06.2020, gg. 20.20 Uhr

(ho)Ein Streit vor einem Einkaufmarkt in der Schwalbacher Straße in Sulzbach mündete gestern Abend in einer handfesten Auseinandersetzung. Zwei Männer im Alter von 46 und 54 Jahren gerieten dort zunächst in einen Streit der schnell eskalierte. Einer der Männer gab an zu Boden gestoßen worden zu sein, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Da unterschiedliche Angaben von den Beteiligten gemacht wurden und diese zudem noch unter Alkoholeinfluss standen, muss der Ablauf der Tat noch von der Polizei nachvollzogen werden. Augenzeugen des Vorfalles werden daher gebeten, sich mit der Polizeistation in Eschborn unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 in Verbindung zu setzen.

4. Feuerlöscher in Schulgebäude entleert,

Flörsheim, Bürgermeister-Lauck-Straße,

24.06.2020, zwischen 17.00 Uhr und 19.15 Uhr

(ho)Unbekannte haben sich gestern am frühen Abend Zugang zum Gebäude des Gymnasiums in der Bürgermeister-Lauck-Straße verschafft und dort randaliert. Die Täter griffen sich zwei schuleigene Feuerlöscher, die sie im Flur und in einem Klassenraum entleerten. Dadurch entstand einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei in Flörsheim hat Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch erstattet und bittet um Hinweise zu den Verursachern unter der Telefonnummer (06145) 5476-0.

5. Unfallverursacher flüchtet,

Bad Soden, Neuenhain, Im Hopfengarten,

25.06.2020, zwischen 03.30 Uhr und 10.00 Uhr

(ho)In der Nacht zum Donnerstag ist in Neuenhain ein geparkter Pkw bei einem Verkehrsunfall erheblich beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro zu kümmern. Der beschädigte Kia war in der Straße "Am Hopfengarten" auf einem Parkplatz abgestellt und wurde von einem anderen Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, an der hinteren rechten Tür beschädigt. Die Eschborner Polizei nimmt Hinweise zu dem Verursacher unter der Telefonnummer (06196) 9695-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/4635789 PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...