Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis

03.12.2018 - 17:06:39

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Pressemitteilung ...

Hofheim - Straftaten

1. Überfall auf Geschäftsinhaber, Hochheim-Massenheim, Alte Dorfgasse, 03.12.2018, 09:00 Uhr,

(vh) Eine für ihn sehr bedrohliche Situation erlebte am Montagvormittag der Betreiber eines Geschäftes in Hochheim-Massenheim, als er von einem Mann auf dem Gelände seines Geschäfts überfallen wurde. Gegen 09:00 Uhr lauerte der Täter dem 43-jährigen Geschäftseigentümer auf und entriss diesem die mitgeführte Geldtasche und sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Danach verließ der Täter fluchtartig das Gelände und entfernte sich in Richtung Wallau. Der Geschäftsinhaber nahm direkt die Verfolgung des flüchtigen Täters auf und konnte ihn im Bereich der Wickerer Straße einholen und kurzzeitig festhalten. Dabei gelang es ihm, dem Täter die Geldtasche zu entreißen. Letztlich konnte sich der Täter unter erneutem Einsatz des Pfeffersprays in Richtung des Geschädigten aber losreißen und weiter in Richtung Wallau flüchten. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Festnahme des Täters. Mit Hilfe einer Rundfunkmeldung wurden Autofahrer darauf hingewiesen, keine Anhalter im Bereich von Massenheim und Umgebung mitzunehmen. Der Geschädigte wurde durch die Tat leicht verletzt. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei in Hofheim übernommen und dauern derzeit an. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

2. Brände in Main-Taunus-Kliniken und Mehrfamilienhaus, Stadtgebiet Bad Soden am Taunus, 02.12.2018, 01:15 Uhr - 21:25 Uhr,

(Ba)Am gestrigen Sonntag musste die Feuerwehr Bad Soden gleich zweimal ausrücken. Der erste Einsatz führte Polizei und Feuerwehr in ein Personalhaus auf dem Gelände der Main-Taunus-Kliniken Bad Soden. Dort hatten zwei Auszubildende gegen 01.00 Uhr morgens den abenteuerlichen Versuch unternommen, in einer selbstgebauten Friteuse auf dem Balkon des bewohnten Zimmers Pommes Frites zu frittieren. Hierfür wurde ein Holzkohlegrill genutzt, auf dem man einen Topf mit heißem Fett platzierte. Vermutlich weil das Fett im Topf überhitzte, kam es dann in der Folge zu einer Flammenentwicklung, welche die beiden Auszubildenden löschen wollten. Einer der Beiden, ein 34-Jähriger, zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Außer dem Grill und dem Topf kam es zu keinem weiteren Sachschaden - die Feuerwehr Bad Soden konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Zu einem weiteren Einsatz mussten die Einsatzkräfte dann am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr ausrücken. In der Prof.-Much-Straße war es zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses gekommen. Glücklicherweise konnte der Brand durch die Feuerwehr frühzeitig gelöscht werden, sodass außer Inventar der betroffenen Parzelle keine Beschädigungen zu beklagen waren. Bemerkt wurde der Brand, über dessen Ursache noch keine Klarheit besteht, durch den Wohnungsinhaber der zugehörigen, betroffenen Parzelle. Hinweise auf eine Inbrandsetzung durch Dritte liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor.

3. Eingestiegen aber nichts gestohlen, Kelkheim-Münster, Johann-Strauß-Straße, 01.12.2018, 17:00 Uhr - 02.12.2018, 13:00 Uhr (Ba)Ohne Beute verließen Einbrecher am Wochenende ein Einfamilienhaus in der Johann-Strauß-Straße in Kelkheim-Münster. Nachdem ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt wurde, drang man zwar in das Gebäude ein, entwendete aber nichts und flüchtete durch den Garten in unbekannte Richtung. Durch den Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Wer Hinweise geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Kelkheim unter 06195-6749-0 in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch und Einbruchsversuche bei Gewerbetreibenden im Main-Taunus-Kreis, 27.11.2018 - 30.11.2018, Eschborn und Bad Soden, (Ba)Drei weiteren Einbruchstatorte nahm die Polizei in verschiedenen Geschäften im Main-Taunus-Kreis am Wochenende auf. Blieb es bei zwei Objekten beim Versuch, konnten die Täter beim dritten Objekt die Tat vollenden. Doch der Reihe nach. In der Schwalbacher Straße in Eschborn verschafften sich unbekannte Täter zunächst durch Aufhebeln einer Seitentür Zutritt zu einer Pizzeria. Daraufhin begab man sich zu einem im Verkaufsraum stehenden Spielautomaten, den man aufbrach und die darin befindliche Geldkassette stahl. Neben dem Sachschaden, der durch Aufhebeln der Tür und des Spielautomaten entstand und rund 400 Euro beträgt, wurde ein noch unbekannter Geldbetrag entwendet.

Bei einem Kosmetikhandel in der Hauptstraße, ebenfalls in Eschborn, blieb es indes bei einem Einbruchsversuch. Langfinger versuchten sich in der Zeit zwischen Dienstag und Freitag durch ein Fenster im rückwärtigen Bereich des Geschäfts Eintritt zu verschaffen. Hierfür bohrten sie ein Loch in die Fensterscheibe, konnten aber aus unbekannten Gründen die Tat nicht vollenden.

Ebenfalls erfolglos mussten unbekannte Täter in der Schulstraße in Bad Soden-Neuenhain den Einbruchsversuch an einer Bäckerei abbrechen. Hier hatte man in der Nacht zwischen Donnerstag und Freitag versucht, die Eingangstür aufzuhebeln - was aber misslang. Nachdem man durch den Hebelversuch Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursacht hatte, entfernte man sich in unbekannte Richtung von Tatort. In allen drei Fällen nimmt die Polizei Eschborn Hinweise und Zeugenbeobachtungen unter 06196-9596-0 entgegen.

5. Reifen und Fahrrad bei Garagenaufbrüchen gestohlen, Schwalbach und Kriftel, 29.11.2018, 19:30 Uhr - 02.12.2018, 23:15 Uhr, (Ba)Neben den Einbrüchen in Wohnungen und Geschäfte kam es außerdem zu zwei Aufbrüchen von Garagentoren. In der Herrmannstraße in Kriftel wurde durch unbekannte Täter eine Fahrradgarage aufgebrochen. Nachdem man das Schloss der Garagentür zerstört hatte, wurde ein Cube Fahrrad, Modell "Attention", Farbe schwarz-grau, im Wert von 900 Euro entwendet. Die Polizeistation Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter 06192-2079-0 zu melden.

Zwar kein Fahrrad, aber Autoräder im Wert von 1.500 Euro konnten unbekannte Täter bei dem Aufbruch einer Garage in Schwalbach erbeuten. Nachdem die Täter das Garagentor auf nicht bekannte Art und Weise geöffnet hatten, entwendeten sie vier Kompletträdern und entfernten sich in unbekannte Richtung. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen können die beiden Täter als männlich, ca. 180 cm groß, bekleidet mit schwarzen Kapuzenjacken und schwarzen Hosen beschrieben werden. Wer weitere Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Eschborn unter 06196-9596-0 in Verbindung zu setzen.

6. Taxifahrer ins Gesicht geschlagen, Kelkheim-Münster, Alte Königsteiner Straße, 02.12.2018, 06:50 Uhr,

(Ba)Weil sich ein Taxifahrer am Sonntagmorgen weigerte, einen betrunkenen Fahrgast mitzunehmen, wurde er von dem 38-jährigen Hofheimer ins Gesicht geschlagen. Nachdem der Sachverhalt vor Ort aufgenommen worden war, wurde der Beschuldigte für weitere Maßnahmen zur Polizeistation Kelkheim mitgenommen.

7. Farbschmierereien auf Schulgelände, Hofheim, Gartenstraße, Gelände der Brühlwiesenschule, 30.11.2018, 20:00 Uhr - 01.12.2018, 07:00 Uhr,

(Ba)Unbekannte Täter beschmierten am Wochenende Container auf dem Gelände der Brühlwiesenschule mittels Spraydosen. Damit nicht genug, wurde außerdem ein Garagentor auf dem Gelände beschädigt, indem man eine Delle hineintrat.

Wer Hinweise auf die Täter geben kann oder Zeugenbeobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Hofheim unter 06192-2079-0 in Verbindung zu setzen.

8. Glasscheiben an Bushaltestelle zerstört, Flörsheim, Hauptstraße, 30.11.2018, bis 19:00 Uhr, (Ba)Am zurückliegenden Freitag wurde die Bushaltestelle "Sportanlagen" in Flörsheim zum Zielpunkt von Randalierern. Unbekannte Täter zerstörten zwei Glasscheiben des Objekts und verursachten so Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder Zeugenbeobachtungen gemacht hat, kann diese der Polizei Flörsheim unter 06145-5476-0 mitteilen.

Verkehrsunfälle

1. 9-Jähriger von Auto angefahren, Bad Soden, Kronberger Straße, 30.11.2018, 14:30 Uhr,

(Ba)Aus noch ungeklärten Gründen wurde am Freitagnachmittag ein 9-jähriger Junge aus Eschborn von einer 33-jährigen Flörsheimerin angefahren. In Bad Soden befuhr diese die Kronberger Straße in Richtung Ortausgang, als sie in Höhe des Krankenhauses mit dem Jungen zusammenstieß. Dieser war kurz zuvor hinter einem dort stehenden Linienbus auf die Straße getreten. Nach dem Zusammenstoß klagte der 9-Jährige über Schmerzen im Bereich der rechten Körperseite, war aber ansprechbar und wurde zur weiteren Behandlung in das nahgelegene Krankenhaus gebracht.

2. Weitere Verkehrsunfälle im Kreisgebiet, Main-Taunus-Kreis, 30.11.2018, 08:25 Uhr - 01.12.2018, 14:50 Uhr,

(Ba)Zu einer Vielzahl weiter Unfälle kam es außerdem im Kreisgebiet. Im Kreuzungsbereich Odenwaldstraße/Steigerwaldstraße in Eschborn stürzte eine 18-jährige Rollerfahrerin und verletzte sich leicht am linken Bein, nachdem sie eine Vollbremsung auf regennasser Fahrbahn gemacht hatte. Zuvor war ein 65-jähriger Frankfurter rückwärts aus der Odenwaldstraße ausgefahren, weswegen es zur der Vollbremsung der Rollerfahrerin gekommen war. Der 65-Jährige entfernte sich, nachdem er kurz ausgestiegen war, von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem Roller entstand Sachschaden in Höhe von 600 Euro.

Auch in Hofheim wurde am Freitag gegen 13:00 Uhr eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die 56-jährige Eppsteinerin war auf dem Gehsteig in der Elisabethenstraße in Höhe des Kellereiparkplatzes unterwegs, als eine auf den Parkplatz einbiegende Fahrerin eines Suzuki Vitara mit dieser kollidierte. Hierbei stürzte die Fußgängerin und zog sich eine Prellung am rechten Sprunggelenk zu.

Zu einem vermutlich unfreiwilligen Kontakt eines Autofahrers mit einer Straßenlaterne kam es am Samstagmorgen in Eppstein-Bremthal. Zeugen konnten beobachten, wie ein Pkw der Marke Mercedes-Benz, Modell S 400, mit der Beleuchtungseinrichtung kollidierte, sich dann aber, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, von der Unfallstelle entfernte. Wer den Unfall ebenfalls beobachten konnte oder Hinweise zu dem Fahrzeugführer geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Kelkheim unter 06195-6754-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - Polizei erschießt 74-Jährigen in Bochum. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein Mann zieht bei einer Kontrolle einen Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 08:16) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklautem Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den dort parkenden Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings lösten die Teenager schon beim Aufbrechen des Garagentors den Alarm aus. Die zwei Jungen wurden bereits in der Vergangenheit von der Polizei wegen versuchten Autodiebstahls erwischt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Sonntagabend bei dem Versuch, in Flensburg einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 05:56) weiterlesen...

Jugendliche wollen mit geklauten Bus nach Berlin. Nach Angaben der Polizei wollten die drei 14-Jährigen in die Garage einer Berufsschule einbrechen, um den Schulbus zu stehlen und damit noch am Abend nach Berlin zu fahren. Allerdings ging beim Aufbrechen des Garagentors der Alarm los. Der Polizei sagten die Drei, sie hätten einen Ausflug machen wollen. Die Jungen sind der Polizei bereits wegen versuchten Autodiebstahls bekannt. Flensburg - Zwei Jungen und ein Mädchen sind am Abend bei dem Versuch, in Flensburg in Schleswig-Holstein einen Kleinbus zu klauen, gefasst worden. (Politik, 17.12.2018 - 04:14) weiterlesen...

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...