Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Pressemitteilung der PI Verden / Osterholz vom 30.01.2021

30.01.2021 - 14:42:31

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemitteilung der PI ...

LK Verden/LK Osterholz - Kettenunfall an winterglatter ?rtlichkeit. Osterholz-Scharmbeck. Zun?chst befuhr eine 22-j?hrige am fr?hen Freitagnachmittag die Poststra?e in Richtung Koppelstra?e. In einer Linkskurve kam sie aufgrund von Stra?engl?tte nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie hatte Gl?ck und der Vorfall blieb zun?chst folgenlos. Danach kam eine 19-j?hrige mit ihrem VW Polo, in gleicher Richtung fahrend, an der gleichen Stelle nach rechts von der Fahrbahn ab und stie? mit dem Mercedes der dort noch stehenden 22-j?hrigen zusammen. Bei diesem Zusammensto? entstand nicht nur Sachschaden, denn der Mercedes der 22-j?hrigen wurde durch den Aufprall weitergeschoben und erfasste eine 80-j?hrige Frau auf ihrem Fahrrad, als diese gerade in diesem Moment die Unfallstelle passierte. Durch den Unfall erlitt die 80-j?hrige leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ungef?hr 3600 Euro gesch?tzt.

Stark alkoholisiert mit dem SUV unterwegs. Hambergen. Am Freitag wurde der Polizei Hambergen am fr?hen Nachmittag eine Trunkenheitsfahrt gemeldet. Dem Mitteiler war aufgefallen, dass eine Fahrzeugf?hrerin eines Hyundai SUV unter dem Einfluss alkoholischer Getr?nke fahren w?rde. Bei der anschlie?enden Fahndung konnte das Fahrzeug kurz vor der Halteranschrift angetroffen werden. Die 46-j?hrige Fahrzeughalterin aus L?bberstedt befand sich beim Antreffen des Hyundai am Steuer des SUV. Ein durchgef?hrter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von ?ber 2 Promille. Die Fahrzeugf?hrerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Stra?enverkehr. Au?erdem wurde eine Blutprobenentnahme durchgef?hrt und ihr F?hrerschein sichergestellt. Sie darf bis auf Weiteres keine f?hrerscheinpflichtigen Fahrzeuge f?hren.

Verkehrsunf?lle durch Schneegl?tte, zum Teil auch durch fehlende Winterbereifung im Zust?ndigkeitsbereich der Autobahnpolizei Langwedel. Ab Freitagvormittag ereigneten sich mehrere Unf?lle auf den Autobahnen 27 und 1. Den Auftakt um 10:50 Uhr machte eine 40j?hrige Fahrzeugf?hrerin aus Schee?el, welche mit ihrem Pkw BMW die BAB 1 aus M?nster kommen in Richtung Hamburg befuhr und kurz vor dem Bremer Kreuz in das Heck eines vorausfahrenden Lkw aus Schleswig-Holstein fuhr. Der BMW drehte sich anschlie?end und prallte mehrfach in die Schutzplanken. Die 40j?hrige wurde durch den Unfall verletzt und per Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro gesch?tzt. Anschlie?end ereigneten sich bis Samstagmorgen weitere 10 Unf?lle im Zust?ndigkeitsbereich A27/A1, bei denen es gl?cklicherweise bei Blechsch?den blieb. Bei drei Unf?llen musste jedoch festgestellt werden, dass die Fahrzeuge trotz schneebedeckter Fahrbahn lediglich auf Sommerreifen unterwegs waren, in einem Fall waren diese zudem noch so abgefahren, dass der Pkw von der Autobahn geschoben werden musste, da die Reifen durchdrehten. Die jeweiligen Fahrzeugf?hrer erwartet ein Bu?geld von 120,- Euro + einen Punkt in Flensburg und h?chstwahrscheinlich auch noch ?rger mit ihren Versicherungen. Gegen 16:15 Uhr rutschte ein 23j?hriger aus Bad Essen mit seinem Dienstfahrzeug VW in der Ausfahrt Oyten in die Schutzplanken, setzte jedoch seine Fahrt fort und konnte erst sp?ter durch die Autobahnpolizei Langwedel auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet angetroffen werden. Auch dieses Fahrzeug war lediglich mit Sommerreifen ausgestattet. Weiter ermittelt die Autobahnpolizei wegen Anstiftung zu einer Straftat (Unfallflucht) gegen den Fuhrparkleiter der Firma aus Melle, da der Fahrzeugf?hrer nach dem Unfall diesen angerufen und um Rat gefragt hatte, der Fuhrparkleiter ?u?erte demnach er "solle blo? schnell von der Unfallstelle verschwinden". Um 21:45 Uhr befuhr ein 40j?hriger Lkw-Fahrer aus Polen mit seinem 40 Tonner die BAB 27 in Richtung Walsrode, als er zwischen den Anschlussstellen Verden-Ost und Walsrode-West auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und sich quer ?ber alle Fahrstreifen stellte. Der Lkw musste aufw?ndig geborgen werden, u.a. mussten die Schutzplanken dazu demontiert werden. Die BAB 27 blieb in Fahrtrichtung Walsrode f?r ca. 9 Stunden bis Samstagmorgen, 07:00 Uhr gesperrt. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrzeugf?hrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Der F?hrerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 90.000 Euro gesch?tzt.

Alkoholisiert auf schneeglatter Fahrbahn verunfallt. Kirchlinteln. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Polizei Verden gegen 02:20 Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gemeldet. Ein 38-j?hriger F?hrer eines Ford Focus befuhr die Hauptstra?e in der Ortschaft Kirchlinteln und kam auf schneebedeckter Fahrbahn nach links von seiner Fahrspur ab. Hier kollidierte er mit einem entgegenkommenden VW Passat eines 35-j?hrigen Fahrzeugf?hrers. Beide Fahrzeugf?hrer wurden durch den Zusammensto? leicht verletzt. Beim Unfallverursacher wurde ein Atemalkoholwert von 2,31 Promille festgestellt. Daraufhin wurde durch die Polizei eine Blutprobenentnahme angeordnet und der F?hrerschein des 38-j?hrigen sichergestellt. Dieser muss sich jetzt wegen Gef?hrdung des Stra?enverkehrs, sowie der fahrl?ssigen K?rperverletzung verantworten.

Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt. Ottersberg-Fischerhude. Ein 72-j?hriger Pkw-Fahrer aus Ottersberg fuhr am Freitag gegen 09.42 Uhr in Fischerhude aus einer Nebenstra?e ?ber den Gehweg auf die Fahrbahn der Stra?e Zum Dieker Ort. Hierbei ?bersah er eine 72-j?hrige Fahrradfahrerin aus Ottersberg, welche diesen Gehweg befuhr. Es kam zum Zusammensto?, wodurch die Radfahrerin st?rzte und schwer verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in H?he von ca. 600,-Euro.

Beim ?berholen Unfall verursacht und gefl?chtet. Thedinghausen. Ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer befuhr in der Gemarkung Thedinghausen am Freitag gegen 15.10 Uhr, die Achimer Landstra?e in Richtung Lunsen. Unmittelbar hinter einer Rechtskurve ?berholte er bei schneeglatter Fahrbahn einen vorausfahrenden Pkw BMW eines 19-j?hrigen aus Hellwege und streifte diesen Wagen hierbei. Der BMW geriet daraufhin ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Es entstand nicht unerheblicher Sachschaden am verunfallten PKW. Der Unfallverursacher entfernte sich anschlie?end unerlaubt vom Unfallort. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Thedinghausen unter der Telefonnummer 04204/914380 entgegen.

Auf winterglatter Fahrbahn auf Gegenfahrbahn gerutscht. Blender-Einste. Eine 43-j?hrige Pkw-Fahrerin aus Blender befuhr am Freitag gegen 16.25 Uhr, in Blender -Einste die Einster Hauptstra?e in Richtung Einste und kam bei schneeglatter Fahrbahn in einer Kurve in den Gegenverkehr ab, wo es mit dem Pkw einer 67-j?hrigen aus Thedinghausen zu einem Zusammensto? kam. Beide Beteiligten wurden durch den Zusammensto? leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in H?he von ca. 15000,-Euro.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - POK'in H?fker Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4825977 Polizeiinspektion Verden / Osterholz

@ presseportal.de