Polizei, Kriminalität

Pressemitteilung der PI Harburg vom 02.02.-04.02.2018

04.02.2018 - 14:21:27

Polizeiinspektion Harburg / Pressemitteilung der PI Harburg vom ...

PI Harburg - 1.) Streit führt zu Aufklärung

Bereits am Freitag Abend gegen 20:30 Uhr wurden im Buchholzer Innenstadtbereich, aus einem PKW heraus, Schüsse auf einen Fußgänger abgegeben. Ein Beziehungsstreit in Tostedt in der Nacht zu Sonntag führte dann zur Aufklärung der Tat in Buchholz. Vom Täter war dabei eine Schreckschusswaffe verwendet worden. Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

2.) Streit im Straßenverkehr führt zu Körperverletzung

Nachdem sich zwei Verkehrsteilnehmer über eine längere Strecke im Straßenverkehr behakt hatten, kam es auf einem Parkplatz vor einem Buchholzer Fitnessstudio letztlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Beschuldigte würgte das Opfer und bedrohte es mit einer Eisenstange. Nur durch das Einschreiten eines Zeugen kam es zu keinen weiteren Tathandlungen.

3.) Beim Spaziergang mit Reizgas besprüht

Am Samstag Nachmittag kam es in der Brauerstraße in Buchholz zu Streitigkeiten zwischen einer Spaziergängerin mit ihrem Sohn und zwei Hunden und einem PKW Fahrer. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten, sprühte der Fahrzeugführer unvermittelt Reizgas in Richtung der Personen. Der Fahrzeugführer erstattete später eine Gegenanzeige in der er der Frau vorwarf einen Hund auf ihn gehetzt zu haben.

4.) Erwischt

Ein maskierter Mann versucht ein Dibbersen bei einer dortigen Entsorgungsfirma Computerteile zu stehlen. Dabei löster einen Alarm aus und konnte kurz darauf noch auf dem Gelände gestellt werden. Bei seiner Durchsuchung wurden Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen den Mann wurden diverse Strafverfahren eingeleitet.

PK Seevetal

- Aufbruch von Münzautomaten-

In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen unbekannte Täter einen der zwei Staubsaugerautomaten der ARAL Tankstelle in Maschen auf. Die Beute der Tat dürfte sich auf gerade einmal 5 Euro beschränken, da die Behälter regelmäßig geleert werden.

PK Winsen/L.

1.) Hitlergruß auf Faslamsveranstaltung

Ein 20-jähriger Besucher der Fliegenberger Faslamsveranstaltung zeigte in den frühen Samstagmorgenstunden, mehrfach den sog. Hitlergruß. Als er von andren Faslamsbesuchern aufgefordert wurde, das zu unterlassen, schlug der 20-jährige mit Fäusten auf diese ein, welche nur leicht verletzt wurden. Den 20-jährigen erwarten nun Anzeigen, u.a. wegen Körperverletzung und des Zeigen des "Hitlergrußes" in der Öffentlichkeit.

2.) Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag (03.02.18), gegen 11:15 Uhr, stoppte die winsener Polizei einen 25 Jahre alten Syrer in seinem PKW. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass seine syrische Fahrerlaubnis hier keine gültigḱeit mehr besaß. Gegen ihn wird eina Anzeige wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis eingeleitet.

3.) Fahren unter Drogeneinfluss

Ein 23-jähriger Winsener war am Samstag, im winsener Stadtgebiet mit seinem PKW unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt dass er unter Drogenbeeinflussung stand.

Außerdem wurde bei seinem Beifahrer eine kleine Menge Marihuana gefunden und sichergestellt. Beide müssen sich nun auf Strafverfahren einstellen.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Pressestelle/POKin Hocks

Telefon: 04181/285-0 E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!