Polizei, Kriminalität

Pressemeldungen vom 18.12.2017

18.12.2017 - 15:16:53

Polizei Lahn-Dill / Pressemeldungen vom 18.12.2017

Dillenburg - +++

Haiger-Langenaubach: Einbruch scheitert

Am Freitag (15.12.2017) versuchten unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus in der Langenaubacher Straße einzubrechen. Der Versuch die Haustüre aufzuhebeln scheiterte allerdings. Die Täter zogen ohne Beute von dannen. Die Einbruchschäden an der Tür belaufen sich auf mindestens 200 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Wetzlar: Fenster aufgehebelt

Am Samstag (16.12.2017), in der Zeit zwischen 17.40 Uhr und 19.15 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Sachsenweg ein. Die Diebe erbeuteten eine wertvolle Armbanduhr. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau-Dorlar: Einbrecher kommen über Terrassentür

Ein Einfamilienhaus im Lohweg geriet am Samstag (16.12.2017) in den Fokus unbekannter Einbrecher. Zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr schlugen die Diebe zu. Sie hebelten eine Tür zu dem Haus auf, traten ein und durchwühlten sämtliche Räume. Nach einer ersten Einschätzung der Bewohner fehlen Schmuck, Bargeld sowie eine Armbanduhr. Die Schäden an der Tür belaufen sich auf etwa 500 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen zur besagten Zeit Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Lohweg auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Wetzlar: Einbruch in Reihenhaus

Am Sonntag (17.12.2017), in der Zeit zwischen 00.00 Uhr und 08.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Reihenhaus in der Straße "Stoppelberger Hohl" ein. Die Diebe erbeuteten 200 Euro Bargeld. Der angerichtete Schaden an der Terrassentür wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Dillenburg-Frohnhausen: Gullideckel herausgehoben

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag (16.12.2017) auf Sonntag (17.12.2017) insgesamt sechs Gullideckel in der Berliner Straße herausgehoben und diese dann auf den Gehweg geschmissen. Glücklicherweise kam es trotz der fehlenden Gullideckel zu keinem Unfall oder Personenschaden. Wer Hinweise zu den möglichen Tätern machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070 in Verbindung zu setzen.

Driedorf: Einbruch in Sportheim scheitert

Trotz mehrerer Hebelversuche schafften es unbekannte Diebe nicht, über die Nebeneingangstür in ein Sportheim in der Stadionstraße einzudringen. Die Einbrecher ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Hinweise auf die möglichen Täter erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar: Terrassentür aufgehebelt

Ein Einfamilienhaus in der Kantstraße geriet am Sonntag (17.12.2017) in den Fokus unbekannter Einbrecher. Die Täter drangen in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 18.45 Uhr in das Einfamilienhaus ein. Nach einer ersten Einschätzung der Bewohner fehlen Schmuck und Bargeld. Die Instandsetzung der Tür wird ca. 1.500 Euro kosten. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 bei der Wetzlarer Polizei zu melden.

Aßlar: Diesel abgezapft

Insgesamt 750 Liter Diesel zapften Unbekannte aus einem Mercedes Actros ab. Die Sattelzugmaschine war in der Zeit von Samstag (16.12.2017), 17.00 Uhr, bis Montag (18.12.2017), 02.00 Uhr, in der Industriestraße abgestellt. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Wer Hinweise zu den Tätern machen kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 in Verbindung zu setzen.

André Gabriel, Pressesprecher

OTS: Polizei Lahn-Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!