Polizei, Kriminalität

Pressemeldungen vom 14.02.2018: Wiederum Anrufe falscher Polizeibeamte!

14.02.2018 - 18:41:36

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

Gießen - Heuchelheim: Es gibt keinen Herr König im Gießener Einbruchskommissariat! Falsche Polizeibeamter versuchen es wieder!

Ein 78 - Jähriger aus Heuchelheim hat am Mittwochmittag einen Anruf eines falschen Polizeibeamten bekommen! Der Mann war jedoch auf der Hut und beendete einfach das Gespräch. Beim ihn hatte sich ein Herr König vom Einbruchskommissariat in Gießen gemeldet und behauptet, dass man bei einem festgenommenen Einbrecher eine Liste mit dem Namen des Heuchelheimers gefunden habe. Der Anrufer versuchte danach, weitere Informationen zu Wertgegenständen und dem Barvermögen zu bekommen. Bei dem Anrufer soll es sich um jemanden handeln, der akzentfrei Deutsch gesprochen haben soll. Die Gießener Polizei warnt nochmals vor solchen Anrufern. Am Mittwochmittag erhielten offenbar mehrere Personen, zumeist ältere Menschen, solche Anrufe. Glücklicherweise scheiterten die Betrüger in den bekannt gewordenen Fällen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Offenbar mit Schraubenmutter Fenster eingeschlagen

In der Alicenstraße haben zwei dunkel gekleidete Männer am Mittwoch, gegen 03.20 Uhr, die Scheibe eines Opel Mokka eingeschlagen und dann daraus einen Mantel und eine Kugel aus Ton entwendet. Zeugen konnten zwei Personen, die einen dunklen Teint haben sowie schwarze Jacken mit Kapuzen getragen haben sollen, flüchten sehen. Einer der Täter soll einen Dreitagebart haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Staufenberg: Spielautomaten aufgebrochen

In der Marktstraße haben Unbekannte aus zwei Spielautomaten Bargeld entwendet. Die Diebe hatten ein Fenster eines Imbisses aufgebrochen. Anschließend kletterten die Täter, auch mit Hilfe eines Stuhls, in den Imbiss und machten sich zielgerichtet an die beiden Automaten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Hungen: Während einer Karnevalsveranstaltung unsittlich berührt

Gleich in drei Fällen ist ein 61 - Jähriger am Dienstagabend während einer Karnevalsveranstaltung in der Ostendstraße in Bellersheim aufgefallen. In allen drei Fällen soll der Mann Frauen belästigt haben. Es stellte sich heraus, dass der Verdächtige offensichtlich sehr tief ins Glas geschaut hatte. Ein erster Test ergab einen Wert von fast zwei Promille. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Sachen eingewickelt

Trotz Vorbereitung wurde ein 34 - Jähriger am Mittwochmittag in einem Geschäft in der Galerie Neustädter Tor durch Zeugen erwischt. Der Verdächtige, ein 34 - Jähriger aus Georgien, hatte ein Navi und ein Handy in Alufolie gepackt. Als er den Laden verlassen wollte, wurde er durch Zeugen festgehalten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Scheibe eines Mercedes eingeschlagen

In der Gutfleischstraße haben Diebe zwischen Dienstag, 20.00 Uhr, und Mittwoch, 07.30 Uhr, die Scheibe eines Mercedes engeschlagen. Anschließend durchwühlten sie den Innenraum und holten sich neben einem Handy auch etwa 30 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Beide Kennzeichen weg

In der Straße "Stolzenmorgen" haben Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen von einem Kleinlaster die beiden Kennzeichen GI-XX1365 abmontiert und entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: Bei Kontrolle erwischt

In Ruttershausen, im Bereich einer Tankstelle wurde ein 33 - Jähriger Autofahrer aus Lollar durch eine Streife angehalten. Dabei stellten die Beamten am Mittwochmittag fest, dass der Mann offenbar zu tief ins Glas geschaut hat. Bei der Recherche stellte sich auch heraus, dass er gar keinen Führerschein hat. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Linden: Unfall auf der A 458 - Unachtsamkeit kostet knapp 10.000 Euro!

Ein 54-jähriger VW-Fahrer aus Gießen und ein 40 Jahre alter Citroen-Fahrer aus dem Ebsdorfergrund waren am Mittwoch (14.02.2018), gegen 7.10 Uhr, auf der Autobahn 485 Richtung Langgöns unterwegs. Verkehrsbedingt musste der VW-Fahrer abbremsen. Der Citroen-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und krachte in den Touran. Verletzt wurde bei dem Crash niemand, allerdings entstand hoher Sachschaden. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930.

Staufenberg: Landesstraße 3356 - Stein bremst BMW aus

Eine 60-jährige BMW-Fahrerin aus Lollar war am Dienstag (13.02.2018), gegen 19.45 Uhr, von Staufenberg nach Odenhausen/Lahn unterwegs. Kurz vor einer Brücke fuhr die Frau in ihrem X3 gegen einen Stein, der mitten auf der Fahrbahn lag. Dabei wurde der Tank aufgerissen und der Stoßfänger und die Lenkstange gestaucht. Der Schaden am X3 beläuft sich auf mindestens 4.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Landesstraße 3475 - bei Fahrspurwechsel nicht aufgepasst

Am Mittwochvormittag (14.02.2018) waren ein 44-jähriger VW-Fahrer und ein 42 Jahre alter Nissan-Fahrer auf der Allendorfer Straße in Richtung L 3475 unterwegs. An der Ampelkreuzung beabsichtigten beide Autofahrer nach links auf die Frankfurter Straße abzubiegen. Beim Abbiegen wechselte der VW-Fahrer den Fahrstreifen und touchierte dabei den Nissan. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Sachschaden summiert sich auf 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Unfallflucht in Wieseck - wer hat was beobachtet?

Eine 23 Jahre alte VW-Fahrerin aus Pohlheim stellte ihren schwarzen Polo am Dienstag (13.02.2018), gegen 8.30 Uhr, im Kiesweg 29 in Gießen Wieseck ab. Als sie gegen 17.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, war die vordere Stoßstange auf der Fahrerseite beschädigt. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, den Polo und verließ dann die Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd, unter 0641-7006-3550.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!