Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemeldungen für den Landkreis Rottweil

04.01.2020 - 13:06:33

Polizeipräsidium Konstanz / Pressemeldungen für den Landkreis ...

PP Konstanz - Rottweil - Handtaschenraub auf Straße (Zeugensuche)

Opfer eines Handtaschenraubes wurde eine 79-jährige Frau am 03.01.2020 um 19:15 Uhr in der Sprengergasse in Rottweil. Die 79-Jährige lief die Sprengergasse in Richtung Hochmaiengasse entlang. Unvermittelt trat ein bislang unbekannter Täter von hinten an die Geschädigte heran und entriss ihr die mitgeführte schwarze Lederhandtasche mit braunen Tragegriffen. Da die Geschädigte versuchte, die Tasche festzuhalten, stürzte diese und verletzte sich hierbei leicht. Zur ambulanten Versorgung wurde sie in eine Klinik gebracht. Der unbekannte Täter flüchtete daraufhin mitsamt dem Raubgut zu Fuß in Richtung Hochbrückerstraße und Bahnhof. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schlank, südländisches Aussehen, schwarze dunkle Haare (seitlich kurz, oben nach hinten gekämmt), Bart, dunkel gekleidet und sportliche Erscheinung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Rottweil (Tel. 0741-4770) zu melden.

Böhringen/Dietingen - Unfall mit Verletzten und Trunkenheit im Straßenverkehr

Zu einem Unfall mit einem umgekippten Traktor und 2 mittelschwerverletzten Personen kam es am Freitag, 03.01.2020 gegen 23:30 Uhr, in der Hauptstraße in Böhringen. Zunächst fuhr ein 17-Jähriger mit seinem Traktor, auf dem sich ein 16-jähriger Mitfahrer befand, zu einer Gaststätte in der Ortsdurchfahrt von Böhringen. Beim Parkvorgang stießen sie gegen ein dortiges Garagentor, beschädigten dieses und verließen unerlaubt die Unfallstelle in zu Fuß in die dortige Gaststätte. Hier wurden sie vom Besitzer des Garagentors auf den Unfall angesprochen. Da der Traktor aufgrund eines Batteriedefekts nicht mehr ansprang, riefen sie zwei weitere Bekannte hinzu, mit denen sie den Traktor auf der abschüssigen Straße anschoben. Zu viert setzten sie die Fahrt auf dem Traktor fort und wollten nach rechts in den Mühlenweg abbiegen. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und eines Fahrfehlers stieß der Traktor gegen den rechten Randstein, kippte auf die Seite um kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Der 17-jährige Fahrer des Traktors sowie sein 16-jähriger Mitfahrer werden durch den Unfall mittelschwer verletzt und in ein Klinikum eingeliefert. Am Traktor entstand ein Sachschaden von 3000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste die freiwillige Feuerwehr Dietingen an die Einsatzstelle gerufen werden. Ein Atemalkoholtest ergab beim 17-jährigen Traktorfahrer einen Wert von 1,8 Promille. Der Führerschein wurde durch die Beamten beschlagnahmt.

Schramberg/Sulgen - Fahrzeugbrand

Zu einem brennenden PKW wurden die freiwillige Feuerwehr Sulgen und Beamte des Polizeireviers Schramberg am Freitag, 03.01.2020 um 16:05 Uhr, in die Eckenhofstraße in Sulgen gerufen. Aufgrund eines technischen Defekts im Motorraum geriet ein am Fahrbahnrand abgestellter PKW in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Führungs- u. Lagezentrum PHK Thorsten Kölling Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4483536 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...