Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

Pressemeldungen f?r den Bereich Cloppenburg

15.02.2021 - 13:22:36

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta / Pressemeldungen f?r den ...

Cloppenburg/Vechta - Emstek- Brand in Einfamilienhaus

Am Sonntag, 14. Februar 2021, gegen 21.30 Uhr, kam es in der Nikolausstra?e bei einem dortigen Einfamilienhaus zu einem Brand. Nach bisherigen Erkenntnissen entwickelte sich in dem Wohnhaus ein Schwelbrand im Bereich eines Schornsteins. Dieser breitete sich in einer Zwischendecke aus, sodass es hier zu einem offenen Feuer kam. Die freiwillige Feuerwehr Emstek r?ckte mit sieben Einsatzfahrzeugen und 30 Einsatzkr?ften zur Brandstelle aus und l?schte den Brand. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf ca. 100.000 Euro gesch?tzt. Aufgrund einer starken Rauchentwicklung ist das Wohnhaus vor?bergehend nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Cloppenburg- Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am Montag, 15. Februar 2021, kam es in der Bahnhofstra?e zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ein 33-j?hriger Mann aus Cloppenburg sollte nach einem vorausgegangenen Einsatz dem polizeilichen Gewahrsam zugef?hrt werden. Hierbei verhielt sich der 33-J?hrige zunehmend aggressiv und leistete Widerstand, indem er versuchte, nach den Polizeibeamten zu treten bzw. einen Polizeibeamten zu bei?en. Die Tritte und der Biss blieben erfolglos. Die Beamten blieben unverletzt. Da der Verdacht bestand, dass der 33-J?hrige unter dem Einfluss von Alkohol gestanden habe k?nnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgef?hrt. Dieser ergab einen Wert von 1,44 Promille. Gegen den 33-J?hrigen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Emstek- Verdacht Fahren unter Drogeneinfluss

Am Sonntag, 14. Februar 2021, gegen 14.50 Uhr, beabsichtigten Polizeibeamten einen PKW in der Halener Stra?e zu kontrollieren. Nachdem die Beamten dem Fahrer ein Anhaltesignal gaben, versuchte dieser sich zun?chst einer Kontrolle zu entziehen. In der Lange Stra?e konnte der PKW gestellt und kontrolliert wird. Im PKW befand sich ein 18-j?hriger Fahrer aus Halen. W?hrend der Kontrolle ergab sich f?r die Beamten der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen gefahren sein k?nnte. Ein durchgef?hrter Atemalkoholtest ergab einen von 0,07 Promille. Da weiterhin der Verdacht einer Drogenbeeinflussung bestand, erfolgte die Entnahme einer Blutprobe. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht noch aus. Dem 18-J?hrigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Cloppenburg- Fahren unter Drogeneinfluss

Am Sonntag, 14. Februar 2021, gegen 17.45 Uhr, wurde ein 23-j?hriger PKW-Fahrer aus Cloppenburg in der L?ninger Stra?e kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich f?r die Polizeibeamten der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen gefahren sein k?nnte. Ein durchgef?hrter Drogenvortest verlief positiv. Es folgten die Entnahme einer Blutprobe, die Untersagung der Weiterfahrt sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Garrel- Verkehrsunfallflucht/Zeugenaufruf

Am Sonntag, 14. Februar 2021, gegen 09.25 Uhr, kam es in der Haupstra?e zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein unbekannter Fahrer mit einem blau/gr?nen Skoda die Hauptstra?e in Richtung Varrelbuscher Stra?e und ?bersah vermutlich einen rechtsseitig am Fahrbahnrand stehenden PKW eines 42-j?hrigen Mannes, der in Garrel wohnhaft ist. Zu diesem Zeitpunkt ?ffnete der 42-J?hrige die Fahrert?r und beabsichtigte in den PKW einzusteigen. Es kam zu einem Zusammensto? zwischen PKW und Fahrert?r. Hierbei wurde der 42-J?hrige leicht verletzt. Am PKW des 42-J?hrigen, einem Peugeot 508, entstand ein Sachschaden in H?he von ca. 2500 Euro. Der PKW-Fahrer setzte seine Fahrt unerlaubterweise fort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben k?nnen, werden gebeten sich mit der Polizei in Garrel (Tel. 04474-939420) in Verbindung zu setzen.

Garrel- Trunkenheit im Stra?enverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Sonntag, 14. Februar 2021, gegen 22.00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einen 21-j?hrigen PKW-Fahrer aus Friesoythe in der B?seler Stra?e. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich f?r die Beamten der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol gefahren sein k?nnte. Ein durchgef?hrter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zuvor gab der 21-J?hrige den Beamten gegen?ber falsche Personalien an. Es folgten die Entnahme einer Blutprobe sowie die Untersagung der Weiterfahrt. Ein entsprechendes Strafverfahren sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden gegen 21-J?hrigen eingeleitet.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Nadine Luttmann, POKin Pressestelle Telefon: 04471/1860-104 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70090/4838389 Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

@ presseportal.de