Polizei, Kriminalität

Pressemeldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

14.03.2019 - 16:16:24

Polizeipräsidium Konstanz / Pressemeldungen aus dem Landkreis ...

Landkreis Sigmaringen - Sigmaringen

Einhandmesser mitgeführt

Ein verbotenes Einhandmesser fanden Beamte bei einer Durchsuchung im Rahmen einer Personenkontrolle am Mittwochnachmittag im Bereich des Bahnhofs Sigmaringen bei einem 29-jährigen Mann auf. Sie stellten das Messer sicher und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

Sigmaringen

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, welche sich im Zeitraum zwischen Sonntag, 23.00 Uhr, und Mittwoch, 07.00 Uhr, auf dem Parkplatz der Zollschule in der Schmeier Straße ereignet hat. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Parkplatz ordnungsgemäß abgestellten Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher erbittet das Polizeirevier Sigmaringen unter Tel. 07571/104-0.

Sigmaringen

Verkehrskontrollen

Im Rahmen von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen mit Schwerpunkt Gurtpflicht stellten Beamte des Polizeireviers Sigmaringen am Mittwochvormittag in der Zeit zwischen 09.00 und 11.15 Uhr im Stadtgebiet Sigmaringen insgesamt elf Verstöße gegen die Anschnallpflicht fest. Hierunter befand sich auch ein Kind, welches nicht ordnungsgemäß angegurtet war. Weiterhin gelangt ein Verkehrsteilnehmer wegen unerlaubter Benutzung seines Mobiltelefons während der Fahrt zur Anzeige.

Sigmaringen

Einbruchsversuch

Ein bislang unbekannter Täter versuchte im Zeitraum zwischen Samstag, 16.30 Uhr, und Dienstag, 10.00 Uhr, in ein Geschäft am Sigmaringer Leopoldsplatz einzubrechen. Mit einem Hebelwerkzeug wurde im Bereich des Türschlosses angesetzt, die Türe hielt aber stand. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Sigmaringen

Diebstahl

Aus einem unverschlossen in der Sigmaringer Badstraße abgestellten Fahrzeug entwendete am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr ein bislang unbekannter Täter ein Mobiltelefon. Der junge Mann, welcher sich in Begleitung einer weiteren Person befand, wurde von einer Zeugin bei der Tatausführung beobachtet, dem Duo gelang es trotzdem, unerkannt zu entkommen. Die Polizei ermittelt.

Bad Saulgau

Brandalarm

Nach einem Brandalarm rückten Feuerwehr und Polizei am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr zu einem Seniorenheim in der Bad Saulgauer Karlstraße aus. Wie sich herausstellte, hatte eine 87-jährige Bewohnerin eine Pfanne auf dem Herd erhitzt, wodurch es zu einer Rauchentwicklung kam. Hierdurch löste der in dem Raum installierte Rauchwarnmelder aus und alarmierte automatisch die Feuerwehr. Durch diese wurde der betreffende Raum gelüftet, ein offenes Feuer bzw. Sachschaden entstand nicht.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Vier beschädigte Pkw sowie ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Mittwochmorgen gegen 07.15 Uhr auf der L 280 zwischen Tafertsweiler und Bolstern ereignet hat. Eine 56-jährige Pkw-Lenkerin musste am Ortseingang Bolstern verkehrsbedingt stark abbremsen. Vermutlich aufgrund mangelnden Sicherheitsabstandes fuhren die drei nachfolgenden Fahrzeuge auf, sodass alle vier Wagen nicht unerheblich beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand.

Pfullendorf/Mengen

Mehrere Beanstandungen bei Schwerverkehrskontrollen

Im Rahmen von Schwerverkehrskontrollen mussten Beamte der Verkehrspolizei Sigmaringen am Mittwochvormittag mehrere Fahrzeuge und Fahrer beanstanden. Gegen 10.30 Uhr wurden in Mengen am Sattelauflieger eines Lkw mehrfache Durchrostungen des Hauptrahmens und weitere erhebliche Mängel festgestellt, sodass der Anhänger stillgelegt wurde. Gegen 11.15 Uhr fielen an einem weiteren Sattelauflieger bei Pfullendorf diverse Risse im Rahmenbereich sowie ungleichmäßige Bremsen und defekte Beleuchtungseinrichtungen auf, die ebenfalls zur vorübergehenden Stillegung des Aufliegers führten. Gegen die Lkw-Fahrer sowie teilweise auch gegen die Fahrzeughalter wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ein 60-jähriger, gegen 11.20 Uhr in Mengen kontrollierter Lkw-Fahrer wird mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen müssen, da er seiner Dokumentationspflicht für die Lenk- und Ruhezeiten nicht nachkam und somit ein Nachweis der zurückliegenden Arbeits- und Pausenzeiten nicht lückenlos möglich war.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an: PHK Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...