Polizei, Kriminalität

Pressemeldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

26.02.2017 - 13:31:44

Polizeipräsidium Konstanz / Pressemeldungen aus dem Landkreis ...

Landkreis Sigmaringen - Sigmaringen

Die Polizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten Täter, der am Samstag zwischen 18:30 Uhr und 19:10 Uhr zwei in der Borrenstraße geparkte Fahrzeuge beschädigt hat. Der Täter zerkratze mit einem spitzen Gegenstand an den Fahrzeugen jeweils fast sämtliche Karosserieteile. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen in Verbindung zu setzen (Tel.: 07571/1040).

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Körperverletzungsdelikt, welches sich am Donnerstagnachmittag gegen 15:00 Uhr hinter dem Stadtarchiv zugetragen hat. Dort wurde ein als Zauberer Gandalf (aus dem Film Herr der Ringe) verkleideter 22-Jähriger von bislang unbekanntem Täter, welcher nicht verkleidet war, jedoch sein Gesicht mit einem Muster bemalt hatte, aufgefordert, seinen Hut auszuhändigen. Nachdem dies verweigert wurde, schlug der Täter, welcher mit einer Gruppe von 15 bis 20 Personen unterwegs war, auf den Geschädigten ein. Im weiteren Verlauf trat ein dunkelhaariger 22- bis 25-Jähringer aus der Gruppe hervor und schlug ebenfalls auf den Geschädigten ein. Anschließend konnten der Geschädigte und seine Begleiter flüchten. Zeugen des Vorfalls sollen sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen in Verbindung zu setzen (Tel.: 07571/1040).

Meßkirch

Am Samstagmittag geriet gegen 13:00 Uhr Öl auf einem Backblech in einem Gebäude in der Bahnhofstraße in Brand. Das Feuer konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Vorsorglich wurde das Gebäude evakuiert und durch die Feuerwehr Meßkirch durchgelüftet. Am betreffenden Backofen entstand geringer Sachschaden. Personen kamen nicht zu schaden.

Krauchenwies

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung hat sich eine 33-Jährige Frau aus Krauchenwies zu verantworten, die am späten Freitagabend wegen ihrer auffälligen Fahrweise anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen war. Als die offensichtlich deutlich alkoholisierte Frau von der Polizei kontrolliert werden sollte, versuchte sie zu flüchten. Im Verlauf der weiteren polizeilichen Maßnahmen leistete die Fahrzeuglenkerin Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten mehrfach. Den Führerschein musste die 33-Jährige noch an Ort und Stelle abgeben.

Ostrach

Am Samstagabend gegen 20:00 Uhr kam es zwischen zwei Gruppen auf einem Parkplatz eines Discounters in der Straße Am Friedhof zu einer Auseinandersetzung, an welcher ca. 20 Personen beteiligt waren, wobei einer der Beteiligten leicht verletzt wurde. Die überwiegend alkoholisierten Beteiligten (zwischen 14 und 17 Jahre alt) wurden ihren Eltern übergeben bzw. erhielten einen Platzverweis.

Bad Saulgau

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 65-jähriger Pkw-Lenker aus dem Raum Rottenburg, welcher am Samstagnachmittag gegen 16:50 Uhr in Bad Saulgau die Badstraße in Richtung Paradiesstraße befuhr. Dabei fuhr der 56-Jährige auch über eine Rot zeigende Lichtzeichenanlage. Im weiteren Verlauf musste der Pkw-Lenker am Kreisverkehr beim sogenannten Saulgauer Loch verkehrsbedingt anhalten. Nachdem der Pkw rückwärts auf eine Verkehrsinsel gerollt war, konnte ein Passant dem Fahrzeuglenker den Fahrzeugschlüssel abnehmen. Mehrere Verkehrsteilnehmer, auch im Bereich der Badstraße / Paradiesstraße, mussten dem alkoholisierten Fahrzeuglenker ausweichen um eine Kollision zu verhindern. Zeugen oder andere Verkehrsteilnehmer, welche dem 56-Jährigen mit seinem blauen Opel Insignia ausweichen mussten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Saulgau in Verbindung zu setzen (Tel.: 07581/4820).

Eine offensichtlich verwirrte 34-jährige Frau ging am Samstagnachmittag in einer Arztpraxis in der Straße Gänsbühl auf mehrere Pflegekräfte los, weshalb die Polizei verständigt wurde. Beim Eintreffen der Beamten wollte die Frau einen weiteren Mann angreifen, konnte aber durch die Polizeibeamten daran gehindert werden. Im Laufe der Maßnahmen leistete die Frau erheblich Widerstand. Sie wurde schließlich in eine Spezialklinik eingeliefert.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

PHK Bauer Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!