Polizei, Kriminalität

Pressemeldungen aus dem Landkreis Konstanz

07.10.2018 - 13:11:41

Polizeipräsidium Konstanz / Pressemeldungen aus dem Landkreis ...

Landkreis Konstanz - Konstanz

Nicht unerheblich verletzt wurde ein 22-jähriger Mann bei einer tätlichen Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen gegen 03 Uhr in der Konstanzer Hussenstraße. Der Mann, welcher in einer Gruppe unterwegs war, sei Angaben seiner Bekannten zufolge unvermittelt und ohne Vorwarnung von einem anderen Mann angegriffen und mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen worden. Hierbei erlitt er Verletzungen am Kopf und im Gesicht und musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Türsteher einer nahegelegenen Bar verfolgten unmittelbar nach den Schlägen den 20-jährigen Tatverdächtigen, der schließlich von Beamten des Polizeireviers Konstanz vorläufig festgenommen werden konnte. Nachdem der 20-Jährige die Geschehensabläufe gegensätzlich darstellt, dauern die Ermittlungen der Polizei zum tatsächlichen Tatablauf an.

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Samstagabend kurz nach 18 Uhr an der Kreuzung Reichenauer Straße/Riedstraße in Konstanz ereignet hat. Ein 37-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Reichenauer Straße stadtauswärts und wollte nach rechts in die Riedstraße einbiegen. In gleicher Richtung fuhr zu dieser Zeit ein 13-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf dem parallel verlaufenden Fahrradweg und überquerte an der dortigen Behelfsampel die Riedstraße. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw, wodurch der Radfahrer stürzte und leicht verletzt wurde. Während der Radfahrer angab, an der Behelfsampel Grün gehabt zu haben, sei laut Aussage des Pkw-Lenkers die Ampel zum Unfallzeitpunkt aus gewesen. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche hier sachdienliche Angaben machen können, und bittet diese, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-2222, zu melden.

Hilzingen

Sachschaden in Höhe von ca. 33.000 Euro entstand am Samstagnachmittag gegen 16.45 Uhr bei einem Rollunfall auf dem Flugplatz Hilzingen. Der 77-jährige Pilot eines Motorseglers wollte vom Vorplatz in Richtung Startbahn rollen und schätzte hierbei vermutlich die Spannweite des Flugzeugs falsch ein. Er touchierte mit der linken Flügelspitze ein geparktes Fahrzeug, hierdurch drehte sich der Motorsegler und prallte mit der rechten Tragfläche gegen ein weiteres geparktes Auto. Während am Flugzeug ein geschätzter Schaden von ca. 20.000 Euro entstand, dürften sich die Beschädigungen an den Pkw auf insgesamt etwa 13.000 Euro belaufen. Verletzt wurde niemand.

Offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand sich ein 34-jähriger Mann am Samstagabend kurz vor Mitternacht in der Hilzinger Hauptstraße. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, nachdem der 34-Jährige zunächst laut herumschrie und sich im weiteren Verlauf ein Messer an die Brust hielt. Nach Eintreffen der Beamten und der Aufforderung, das Messer wegzulegen, hielt der Mann das Messer mit der Spitze an seinen Bauch und erweckte den Eindruck, dass er sich selbst verletzen würde. Daraufhin setzten die Polizeibeamten Pfefferspray gegen ihn ein und überwältigten ihn. Der 34-Jährige, welcher beim Zugriff unverletzt blieb, wurde durch den Rettungsdienst in eine Fachklinik eingeliefert.

Aach

Schwer verletzt wurde ein 12-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag gegen 16.45 Uhr in der Hauptstraße in Aach. Eine 35-jährige Pkw-Lenkerin wollte den Ermittlungen der Polizei zufolge von der Hauptstraße nach links in die Singener Straße einbiegen und übersah hierbei den 12-jährigen Fußgänger, welcher zur gleichen Zeit die Singener Straße überquerte. Durch den folgenden Zusammenstoß stürzte der Junge auf die Fahrbahn und verletzte sich. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Engen

Großes Glück hatte ein 53-jähriger Pkw-Lenker, der am Samstag kurz nach 13 Uhr auf der A 81 zwischen Geisingen und Engen einen Verkehrsunfall verursachte. Vermutlich aufgrund eines plötzlich auftretenden medizinischen Problems verlor der 53-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen und überquerte beide Fahrstreifen, bevor er schließlich halb auf der rechten Fahrspur, halb auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Weitere Fahrzeuge fuhren glücklicherweise nicht in die Unfallstelle. Der Pkw-Lenker wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw sowie den Verkehrseinrichtungen entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de