Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Pressemeldung vom 17.11.2019

17.11.2019 - 12:06:55

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemeldung vom 17.11.2019

PI Leer / Emden - ++ Kfz-Aufbrüche ++ Kellereinbruch ++ Sachbeschädigung ++ Fahren unter Alkoholeinfluss und Betäubungsmitteln ++ Körperverletzungen ++ Verkehrsunfall mit Verletzten ++

Kfz-Aufbrüche

Bunde - Unbekannte Täter sind in dem Zeitraum zwischen Freitag, 17:30 Uhr und Samstag, 11:15 Uhr, auf das Gelände eines Lohnunternehmens in der Str. Bunde-West eingedrungen. Dort haben sie einen Lkw und einen Traktor aufgebrochen und diverse Gegenstände entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Leer.

Kellereinbruch

Emden - Am Samstag wurden in einem Mehrfamilienhaus der Martin-Faber-Straße, dass sich gerade im Umbau befindet, mehrere Kellerräume aufgebrochen. Aus den Kellerräumen wurden hochwertige Elektrowerkzeuge entwendet. Zeugen mögen sich mit der Polizei Emden in Verbindung setzen.

Sachbeschädigung

Westoverledingen - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Außenverglasung der Eingangstür eines Raiffeisenmarktes in der Papenburger Str. in Flachsmeer durch unbekannte Täter beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rhauderfehn.

Trunkenheits- und Drogenfahrten

Landkreis Leer - Am Samstag wurden diverse Pkw-Fahrer überprüft. Gegen 12:30 Uhr fiel ein 58-jähriger aus Bunde in der Industriestr. seines Wohnortes mit seinem Opel auf. Eine Überprüfung ergab einen Alkoholgehalt von 1,69 Promille in der Atemluft. Gegen 13:30 Uhr wurde ein BMW in der Groninger Str. in Leer kontrolliert. Der 72-jährige Leeraner hatte zuvor diverse Medikamente in Zusammenhang mit Alkohol zu sich genommen und war dementsprechend nicht mehr fahrtüchtig. In der Westwieke in Rhauderfehn haben die Beamten gegen 17:00 Uhr einen 31-jährigen mit seinem VW Passat kontrolliert. Dieser stand unter dem Einfluss von Amphetamin. Weiterhin ist der Rhauderfehner nicht im Besitz eines Führerscheines. Gegen 19:30 Uhr haben Beamte in der Westerwieke in Moormerland einen VW Golf aus dem Bereich Friesland kontrolliert. Der 32-jährige Fahrer aus Zetel stand unter dem Einfluss von Cannabis. In seinem Handschuhfach wurde noch Marihuana aufgefunden. Aufgrund eines aktuellen Fahrverbotes ist er zurzeit auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Am Sonntag wurde gegen 00:30 Uhr im Burweg in Leer ein Ford überprüft. Der 41-jährige Fahrer aus Leer wies einen Alkoholgehalt über 1,74 Promille auf. In der Nacht zu Sonntag wurde ein 23-jähriger Emder von der Polizei kontrolliert, als er seinen Pkw im Emder Ortsteil Harsweg führte. Es ergab sich, dass der Emder mit 1,11 Promille unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein hatte.

Körperverletzungen

Leer - Gegen 05:30 Uhr ist es am Sonntag auf der Tanzfläche einer Discothek im Windelkampsweg zu einer kleinen Streitigkeit gekommen, im Zuge der eine männliche Person zwei Kopfnüsse verteilt hat. Während das eine 32-jährige Opfer aus Moormerland leicht verletzt mit einer Gesichtsverletzung ins Krankenhaus gekommen ist wurde das zweite 28-jährige Opfer aus Moormerland vor Ort erstversorgt. Der Täter ist unerkannt geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben und den Täter eventuell kennen.

Emden - Am Sonntagmorgen wurde ein 21-jähriger Emder vor einer Gaststätte auf dem Neuen Markt von mehreren unbekannten männlichen Personen angegriffen und ihm wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und musste ins Krankenhaus verbracht werden.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Uplengen - Gegen 19:00 Uhr ist es am Samstag in Uplengen zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten gekommen. Auf der Neudorfer Str. wollte ein 40-jähriger mit seinem Audi rückwärts auf ein Grundstück fahren. Eine 52-jährige, ebenfalls aus Uplengen stammende Fahrerin, befuhr die K 59 in Richtung Remels. Sie übersah den Audi und fuhr mit der Front ihres Mitsubishi in die Seite dieses. Der Mitsubishi wurde durch die Wucht des Aufpralles in einen Graben geschleudert und kam dort auf der Seite zum Liegen. Sowohl die Fahrerin als auch ihre 33-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der Audi-Fahrer und sein 9-jähriger Sohn blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 35000 Euro geschätzt. Vor Ort war die Feuerwehr mit 7 Fahrzeugen und 47 Kameraden. Zwei Rettungswagen und ein Notarzt waren ebenfalls im Einsatz. Die Fahrbahn musste für etwa 1 Stunde gesperrt werden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

** Was war los im Bereich der Stadt Leer, des Landkreises und in der Stadt Emden? Wir veröffentlichen täglich unsere Polizeimeldungen. Bitte teilt hier keine Hinweise mit, sondern ruft die zuständige Polizeidienststelle an.**

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Dienstschichtleiter i.A. PHK Gornitzka Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de