Obs, Polizei

Pressemeldung vom 06.04.2018: Polizeipräsident Bernd Paul stellt Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2017 vor!

06.04.2018 - 18:01:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldung vom ...

Gießen - Deutlicher Anstieg der Gesamtzahlen - Weniger Schwerverletzte, aber leichter Anstieg bei den Unfalltoten - Hohe Aufklärungsquote trotz zunehmender Unfallfluchten - Umfangreiche Kontroll- und Präventionsmaßnahmen angekündigt

Mittelhessen: Die Zahl der Verkehrsunfälle in Mittelhessen ist im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr deutlich angestiegen. Insbesondere die Zunahmen bei Wildunfällen und bei Unfallfluchten machen einen Großteil des Anstiegs aus.

Die Gesamtzahl der von der Polizei registrierten Verkehrsunfälle in Mittelhessen mit den Landkreisen Gießen, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf und Wetterau erhöhte sich deutlich gegenüber dem Vorjahr um 1.696 auf 24.864 (plus 7,3 %). Unfälle mit tödlichem Ausgang nahmen von 30 auf 36 zu, 40 Menschen kamen dabei ums Leben. Im Vorjahr waren es 31 gewesen.

Bei den im letzten Jahr gemeldeten Unfällen wurden 850 Personen schwer- und 4.029 Personen leichtverletzt.

"Wir hatten im vergangenen Jahr wieder mehr Verkehrsunfalltote. Auch wenn die Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren auf einem viel niedrigeren Niveau sind, nehmen wir die Entwicklung sehr ernst! Durch eine intensive und konsequente Verkehrsüberwachung wollen wir mit unseren polizeilichen Möglichkeiten für einen Sicherheitsgewinn im Straßenverkehr in Mittelhessen sorgen. Nach den Erkenntnissen aus den Kontrollen im vergangenen Jahr bereitet mir insbesondere das Thema Ablenkung große Sorge. Viele Verkehrsteilnehmer sind beispielsweise durch das Benutzen eines Smartphones erheblich vom Straßenverkehr abgelenkt. Wir gehen davon aus, dass viele schwere Unfälle durch solches Verhalten ausgelöst wurden. Dieses rücksichtslose Verhalten wollen wir rigoros verfolgen und ahnden", erklärte Polizeipräsident Bernd Paul.

Die umfangreiche Pressemeldung zu den Unfallzahlen finden Sie unter:

http://k.polizei.hessen.de/753904483 oder auf der Internetseite der Polizei Mittelhessen www.polizei.hessen.de/ppmh.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!