Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Pressemeldung PI Verden / Osterholz, Sonntag, 14.07.2019

14.07.2019 - 14:41:33

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemeldung PI ...

Landkreise Verden u. Osterholz - Diebstahl Schwanewede - In der Zeit von Donnerstagabend bis Samstagmittag kam es in der Straße Langenberg in Schwanewede zu einem Diebstahl. Dabei begab sich ein unbekannter Täter auf das Grundstück und entwendete eine größere Anzahl von Aluminium Profilen. Aufgrund der Größe und Anzahl des Diebesgutes dürfte ein Fahrzeug zum Abtransport benutzt worden sein. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Brennender Altkleider Container Osterholz-Scharmbeck - In der Nacht auf Sonntag kam es gegen 23:30 Uhr in der Straße Pumpelberg zu einem Brand eines Altkleider Containers. Dieser geriet aus unbekannter Ursache in Brand. Inhalt und Container wurden dabei zerstört. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Sachbeschädigung durch Graffiti Hambergen - In der Nacht zu Samstag kam es in der Straße Langenend zu mehreren Farbschmierereien. Unter anderem wurden ein Toilettenhäuschen, zwei Verkehrszeichen und ein Lkw mit Anhänger mit gelber Lackfarbe besprüht. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten Ritterhude - Gegen 12:00 Uhr kam es auf der Stader Landstraße (B 74) in der Ortschaft Ritterhude zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen. Nach bisherigen Feststellungen befuhr die 28-jähhrige Unfallverursacherin mit ihrem Pkw, Opel, die B 74 in Richtung Bremen. Aus unbekannten Gründen übersah sie den vor der Baustellenampel verkehrsbedingt wartenden Pkw eines 44-Jährigen aus Osterholz-Scharmbeck und fuhr auf diesen auf. Aufgrund der Wucht des Aufpralles wurden zwei weitere, davor befindliche Pkw, ebenfalls erheblich beschädigt. Alle vier Insassen wurden leicht verletzt. Der Pkw der Unfallverursacherin war derart stark beschädigt, dass er mit einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Die Unfallverursacherin muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Unfallverursacherin ist alkoholisiert und hat keinen Führerschein Lilienthal - Am Samstagabend kam es gegen 22:20 Uhr im Timkenweg in Lilienthal zu einem kleineren Verkehrsunfall. Dabei beschädigte eine 19-jährige Frau aus Bremen während des Ausparkens einen anderen Pkw. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Außerdem konnte ermittelt werden, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Blutprobe wurde der Fahrerin entnommen, ein Strafverfahren eingeleitet. Außerdem wurde gegen den 32-jährigen Fahrzeughalter ein Strafverfahren eingeleitet, da er zugelassen hat, dass sein Pkw von einer Person ohne Führerschein in Gebrauch genommen wurde. Der entstandene Sachschaden wurde auf 500,- Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Radfahrer: Am späten Samstagnachmittag kam es in der Bahnhofstraße in Achim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Citroen und einem Radfahrer. Sowohl die 49-jährige Pkw-Fahrerin als auch der 30-jährige Radfahrer waren in Richtung Badenerholz unterwegs als es zum seitlichen Zusammenstoß der Beiden kam. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet? Hinweise zum Verkehrsunfall nimmt das Polizeikommissariat Achim unter 04202/996-0 entgegen.

Oyten (Verstoß gegen das Waffengesetz) Am Samstag gegen 14:45 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel auf dem Parkplatz Thünen an der A1 einen 42-jährigen Belgier. Dabei fanden sie in dessen Pkw ein als Taschenlampe getarntes Elektroimpulsgerät. Die Beamten stellten das Gerät sicher und ordneten in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Verden eine Sicherheitsleistung an.

Schwerer Verkehrsunfall Kirchlinteln. Am Samstagabend kam es in der Hauptstraße (L171) in Fahrtrichtung Verden zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, der eine über vierstündige Vollsperrung der Hauptstraße in beide Richtungen notwendig machte. Gegen 20.15 h prallten die beiden hintereinander fahrenden Pkw aufeinander, nachdem nach ersten Erkenntnissen ein 53-jähriger in einem grauen Seat Ibiza in Höhe des dortigen Lebensmitteldiscounters plötzlich bremste. Seine hinter ihm in einem grünem Hyundai Getz fahrende 52-jährige Lebensgefährtin fuhr auf den Seat des Mannes auf und schleuderte mit ihrem Pkw in eine Fensterscheibe des Lebensmitteldiscounters, nachdem sie durch eine Hecke und einen Zaun gebrochen war. Die Frau verletzte sich schwer und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Währenddessen schleuderte der 53-Jährige ebenfalls mit seinem Pkw herum, prallte gegen eine Straßenlaterne, einen Stromkasten und verletzte sich dadurch leicht. Bei beiden Beteiligten bestanden Anzeichen einer Alkoholbeeinflussung, sodass Blutproben entnommen wurden, um den Verdacht aufzuklären. Durch dem Unfall fiel in dem Supermarkt, wie auch in mehreren weiteren Gebäuden der Strom aus, was die Kühlung der Lebensmittel unterbrach. Der insgesamt entstandene Schaden dürfte nach ersten Erkenntnissen im hohen fünfstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen zum Unfall und der Ursache des Geschehens wurden noch in der Nacht durch die Polizei Verden aufgenommen. Desweiteren waren die Feuerwehr, der Rettungsdienst, die Stadtwerke Verden und ein Abschleppunternehmen mit den Reparaturarbeiten, Bergung der Fahrzeuge sowie mit der Versorgung der Verletzten betraut. Über der Schwere der Verletzungen bei der Frau liegen z.Z. noch keine weitergehenden Erkenntnisse vor. Mögliche Zeugen, die Hinweise zum Ablauf geben können, werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Polizei gebeten.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache -

Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizist soll wegen sexueller Übergriffe ins Gefängnis. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der 57-Jährige zwei Frauen in ihren Wohnungen besuchte und sie dann unsittlich berührte. Der suspendierte Beamte verliert damit seinen Job und auch seine Pensionsansprüche. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe bestritten, sein Verteidiger auf Freispruch plädiert. Ansbach - Das Landgericht im fränkischen Ansbach hat einen Polizeibeamten wegen sexueller Übergriffe im Dienst zu zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt. (Politik, 22.07.2019 - 20:52) weiterlesen...

Große Beteiligung bei Waffenrückkauf in Neuseeland. Seit Beginn der Aktion vor einer Woche habe es 25 Veranstaltungen gegeben. Dort hätten mehr als 2000 Menschen Waffen sowie Zubehör abgegeben und dafür eine Entschädigung von umgerechnet rund 3,7 Millionen Euro erhalten, sagte Polizeiminister Stuart Nash. Die Regierung hatte nach dem rassistisch motivierten Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch Mitte März mit 51 Toten halbautomatische Waffen verboten. Für den Rückkauf stellt sie etwa 121 Millionen Euro bereit. Christchurch - Die Polizei in Neuseeland hat im Zuge des Waffenrückkaufs bisher fast 3300 Waffen ausgehändigt bekommen. (Politik, 22.07.2019 - 08:56) weiterlesen...

Ursache wird ermittelt - Twitter-Account von Scotland Yard geknackt. In etlichen gefälschten Tweets forderten sie am Freitagabend die Freilassung des Rappers Digga D, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. London - Unbekannte Hacker haben den Twitter Account der Londoner Polizei geknackt. (Wissenschaft, 20.07.2019 - 13:20) weiterlesen...

Reuige Diebe bringen Meerschweinchen zurück - und 50 Euro. Außerdem erreichte den Tierpark ein Entschuldigungsschreiben. In Druckbuchstaben schrieben die Unbekannten, wie sehr ihnen das Geschehene leid tue. Zu keiner Zeit hätten sie die Absicht gehabt, jemandem zu schaden. Den Tieren sei es gut gegangen. Laut Polizei enthielt der Umschlag darüber hinaus einen 50-Euro-Schein, mit dem Einbruchsschäden beglichen werden sollten. Recklinghausen - Geplagtes Gewissen und ein Herz für Tiere: Mehrere Diebe in Recklinghausen haben anonym zwei Meerschweinchen in einem Karton an einem Tierpark abgestellt, aus dem die Nager am Wochenende verschwunden waren. (Politik, 19.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Terrorverdacht - Nach Razzien: Nur noch drei Verdächtige in Gewahrsam. Einer von ihnen soll in einem abgehörten Telefonat indirekt Anschlagspläne geäußert haben. Nach den Razzien gegen islamistische Gefährder in Düren und Köln bleiben drei Verdächtige vorerst in Polizeigewahrsam. (Politik, 19.07.2019 - 10:00) weiterlesen...

Terrorverdacht - Nach Razzien: Verdächtiger aus Gewahrsam entlassen. Mittlerweile ist eine der Personen wieder auf freiem Fuß. Es handele sich nicht um einen Gefährder. Vier mutmaßliche islamistische Terrorverdächtige wurden gestern in Köln und Düren von der Polizei festgenommen. (Politik, 19.07.2019 - 08:38) weiterlesen...