Polizei, Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Pressemeldung für den Einsatz- und Streifendienst Cloppenburg vom 01.

02.04.2018 - 12:56:30

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta / Pressemeldung für den ...

Cloppenburg/Vechta - Emstek - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Am 01.04.2018, gegen 20:05 Uhr, kontrollierten cloppenburger Polizeibeamte in der Langen Straße in Emstek den Fahrer eines Pkw. Zuvor hatte der 18-jährige Emsteker noch versucht, sich über mehrere Straßenzüge der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Aufgrund der Beeinflussung von Betäubungsmitteln wurde ihm eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Cloppenburg - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln/ Gefährdung des Straßenverkehrs/ Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 01.04.2018, gegen 22:50 Uhr, befuhr ein mit zwei Personen besetztes Kleinkraftrad die Osterstraße in 49661 Cloppenburg, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung stadtauswärts (Baustelle und einseitige Verkehrsführung). Der Fahrer trug keinen Helm. Trotz mehrfacher Haltesignale flüchtete der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere Straßenzüge. Der Grund für die Flucht war nach Gestellung des 17-jährigen Fahrers aus Garrel schnell ausgemacht. Er besaß keinen Führerschein und überdies stand er auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Cloppenburg - Fahren unter Alkoholeinfluss

Am frühen Ostermontagmorgen, gegen 04:35 Uhr, kontrollierten Beamte des Einsatz- und Streifendienstes in Cloppenburg, in der Emsteker Straße in Cloppenburg, einen 29-jährigen Pkw-Fahrer aus Oldenburg. Da es aus dem Fahrzeug mit fünf Insassen stark nach Alkohol roch, ließen die Beamten den Fahrer einen Atemalkoholtest durchführen. Dieser ergab einen Wert von 0,66 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Garrel - Verkehrsunfall (Baumunfall) unter Alkoholeinfluss

Schwer verletzt wurde ein Pkw-Fahrer aus Garrel, am frühen Ostermontagmorgen, gegen 02:30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall. Der 20-Jährige befuhr die Straße "Hinterm Esch" in Garrel in Richtung Nikolausdorfer Straße. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über seinen Pkw und pralle gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Fahrzeugführer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. Die aufnehmenden Beamten stellten bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 1,80 Promille fest, woraufhin ein Strafverfahren gegen den Fahrer eingeleitet wurde.

Emstek - Osterfeuer in Cloppenburg und Umgebung verliefen größtenteils ruhig

Die Osterfeuer im Landkreis Cloppenburg verliefen größtenteils ruhig und friedlich. Größere Ausschreitungen oder Auseinandersetzungen wurden nicht gemeldet.

Eine Ausnahme stellte das Osterfeuer in Emstek dar. Hier kam es am frühen Ostermontagmorgen, um kurz vor 03:00 Uhr, zu einem Streit zwischen einer 17-jährigen Cloppenburgerin, und einem 27-jährigen Emsteker, nachdem sei seine Jacke beschädigt hatte. Weil die Jugendliche ihre Personalien nicht herausgeben und sich vom Osterfeuer entfernen wollte, wurde sie zunächst von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes festgehalten. Dabei trat sie diesem gezielt in den Schritt und schlug so sehr um sich, dass sie am Boden fixiert werden musste. Zur Klärung des Sachverhalts wurde die Polizei alarmiert.

Diese Auseinandersetzung nahm ein völlig unbeteiligter 47-jähriger Cloppenburger zum Anlass, sich in die Angelegenheit einzumischen und der 17-Jährigen zu "helfen", indem er auf beide Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einschlug.

Nachdem die Polizeibeamten eintrafen konnten die Parteien getrennt und befragt werden. Der 47-Jährige weigerte sich jedoch Angaben zu seiner Person zu machen und seinen Personalausweis auszuhändigen. Einer Durchsuchung seiner Person nach diesem Ausweisdokument setzte sich der Cloppenburger durch Schläge und Tritte so lange zur Wehr, bis er letztlich mittels Handfesseln fixiert werden konnte. Die unterstützenden Beamten des Autobahnpolizeikommissariats Ahlhorn wurden durch die Widerstandshandlungen glücklicherweise nicht verletzt. Der Täter wurde zur Dienststelle nach Cloppenburg verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwarten jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Körperverletzung zum Nachteil der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes.

Die 17-Jährige wurde ebenfalls der cloppenburger Dienststelle zugeführt und dort von ihrer Mutter abgeholt. Auch sie erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Lastrup/ Oldendorf - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person in Lastrup

Am späten Ostersonntagabend, gegen 22:00 Uhr befuhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die B 213, aus Richtung Cloppenburg kommend, in Richtung Löningen. In Oldendorf beabsichtigte der Fahrer nach links auf den gegenüberliegenden Rastplatz einzubiegen. Dabei übersah er eine ihm entgegenkommende 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Lindern, die mit ihrem Pkw frontal gegen die hintere rechte Seite des quer auf der Fahrbahn befindlichen Sattelaufliegers kollidierte. Die 22-jährige wurde durch die Feuerwehr Lastrup patientenschonend aus ihrem Pkw geborgen. Hierzu wurden mittels hydraulischer Rettungsschere die B-Säule und Türen der Fahrerseite entfernt. Die 22-jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen den 49-jährigen Fahrer des Sattelzuges wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Er musste eine Sicherheitsleistung zahlen und konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen. Die B 213 wurde im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 11.000 Euro.

OTS: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70090 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70090.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta POK Birkholz Telefon: 04471/1860-115 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!